Auf Nonjatta.com, der wohl besten Site für Nachrichten über japanischen Whisky, wird heute vom Erscheinen des ältesten bisher veröffentlichten japanischen Whiskys berichtet: Der Saburomaru 1960. Er ist ein 55jähriger Single Malt aus der gleichnamigen Destillerie, die seit 1952 Whisky produziert, allerdings tut sie das nur einige Monate im Jahr.

Der Whisky wurde im Mai 1960 in ex-Weinfässer gelagert und ist ein Vatting aus einigen wenigen Fässern. Technisch gesehen ist er nach schottischen Regeln kein Single Malt, da er nicht in Pot Stills, sondern in Continuous Stills produziert wurde – allerdings macht das nach japanischen Regeln keinen Unterschied, dort kann sich der Whisky Single Malt nennen.

155 Flaschen gibt es von ihm. Abgefüllt ist er mit 47%, und er kostet umgerechnet nur 4700 Euro plus Steuern. Nein, kein Schreibfehler. 4700 Euro plus Steuern – für diese Rarität in Zeiten wie diesen ein absolutes Schnäppchen. Allerdings: Der Verkauf ist als Lotterie gestaltet, und um teilzunehmen, sollten Sie des Japanischen mächtig sein.

Wie man mitmacht, steht auf dieser Seite – und falls Sie es tun (können), wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Saburomaru 1960