Sehr viel verschiedene Abfüllungen aus der Brennerei Oban gibt es ja nicht gerade – im Standardsortiment finden sich überhaupt nur drei: Der 14yo, der Little Bay und die Distiller’s Edition. Daneben gibt es alle heiligen Zeiten einmal eine Abfüllung von Unabhängigen, und dann eben die Game of Thrones-Abfüllung sowie einige Spezialabfüllungen. Dass es so wenige sind, ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass Oban mitten in der Stadt liegt und daher nicht vergrößert werden kann…

Serge Valentin hat heute die Standards (ohne dem Little Bay) und die GoT-Version verkostet, und in diesem Trio fällt eigentlich nur der normale 14 Jahre alte Oban etwas zurück – der allerdings schon vor mehr als einem Dutzend Jahren abgefüllt wurde. Hier die Daten aus der Verkostung:

  • Oban 14 yo (43%, OB, +/- 2005): 79 Punkte
  • Oban 2001/2016 ‚Distiller’s Edition‘ (43%, OB, Montilla fino finish, batch OD 165.FB) : 86 Punkte
  • Oban Bay Reserve ‘Game Of Thrones The Night’s Watch’ (43%, OB, 2018): 85 Punkte
Oban. Bild © Diageo