Ok, wir geben es zu: Das ist eine etwas tendenziöse Überschrift, denn der Rest der Welt ist natürlich sehr zahlreich vertreten und keinesfalls ein „Rest“, aber nachdem Serge Valentin diesmal auch einen deutschen Whisky im Glas hat, wollten wir diesen Umstand entsprechend würdigen.

Und tatsächlich wird der Glen Els „Malaga“ in der Verkostung von heute sehr gut bewertet und schafft es in den oberen Teil des Rankings – trotz starker Konkurrenz, vor allem aus Taiwan.

Aber lassen Sie uns doch einen Blick auf die gesamte Verkostungsliste und die Punkte werfen:

  • Affinity (46%, Compass Box, blend of Scotch Whisky & Calvados, 6,028 bottles, 2019): 78 Punkte
  • Glen Els 5 yo ‘Malaga’ (51.3%, OB, Germany, batch #1678, 108 bottles, +/-2018): 87 Punkte
  • Kavalan 2012/2018 ‘Vinho Barrique’ (53.2%, OB for The Whisky Exchange, Taiwan, cask # W120614028, 180 bottles): 90 Punkte
  • Kavalan 2012/2017 ‘Vinho Barrique’ (57.8%, OB, Taiwan, Solist, cask # W12122530A): 90 Punkte
  • Smögen 8 yo 2011/2019 (57.8%, OB, Sweden, first fill Sauternes barriques, casks # 4 8-10/2011, 1628 bottles): 90 Punkte
  • Hellyers Road 16 yo 2002/2018 ‘Original’ (64.5%, OB, Tasmania/Australia, cask #2241.06, 191 bottles): 87 Punkte
  • Chichibu 6 yo 2010/2017 (59.2%, OB, Japan, fino hogshead, cask #2627, 293 bottles):84 Punkte

Und dank Dirk Lunken von der Maltkanzlei können Sie heute auch einen Blick auf den Spirit Safe von Glen Els werfen:

Glen Els © Maltkanzlei