Mittwoch, 22. Januar 2020, 06:51:36

Whiskyfun: Angus verkostet drei alte Ardbeg

Ardbeg zwischen 1974 und 1990...

Glenallachie for whic

Alte Ardbegs – es gibt wenig, bei dem Freunde des getorften Whiskys so ins Schwärmen kommen wie bei diesen schon schwer zu findenden (und noch schwerer zu bezahlenden) Abfüllungen.

Aber ist das tatsächlich immer so, dass das Alte, Seltene so gut ist wie wir denken – oder glauben, uns zu erinnern? War früher wirklich alles immer besser? Oder zumindest Ardbeg? Eine mögliche, wenn auch subjektive, Antwort geben die Bewertungen der Abfüllungen von damals und jetzt und deren Vergleich, wenn man genug Vertrauen in die Objektivität  und Kompetenz des Verkosters hat. Daran sollte es bei Angus MacRaild, der am Samstag Serge Valentin auf Whiskyfun vertritt, eigentlich nicht mangeln. Und deshalb als Resümee der Verkostung von heute: Schlecht waren sie damals auch nicht, die Ardbegs.

Hier die drei Abfüllungen und ihre Wertungen:

  • Ardbeg 17 yo (40%, OB, -/+ 2000): 87 Punkte
  • Ardbeg 1990/2004 (55%, OB for Japan & UK): 90 Punkte
  • Ardbeg 13 yo 1974 (40%, Gordon & MacPhail Connoisseurs Choice): 92 Punkte

Bild © Whiskyexperts 2018

Unsere Partner

Mackmyra Partnerbutton
JJCorryIW Button
Whiskyhaus Button
GaG Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton
Button Kirsch Whisky
Whiskybotschaft Button
Partnerbutton Frank Bauer
Bruichladdich 125×125
Kaspar Button

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

PR: SMWS veranstaltet Haggis-Jagd in Glasgow – erfolgreichen Jägern winken Gewinne

Wer am 25. Januar einen dieser kleinen Haggisse im Zentrum von Glasgow findet, kann unter anderem eine Jahresmitgliedschaft gewinnen.

PR: Buffalo Trace Distillery stellt mit knapp 300.000 Besuchern im Vorjahr Rekord auf

Die Destillerie in Kentucky wurde von 35% mehr Gästen als im Vorjahr besucht

Whisky im Bild: Bauarbeiten bei Port Ellen beginnen

Keine 3 Wochen nach der Erteilung der Baugenehmigung wird am Gelände bereits gearbeitet...

PR: Neu – Port Askaig 2001 Single Cask für Kirsch Import

Der deutsche Importeur bringt eine ungetorfte Sherryabfüllung exklusiv für Deutschland

Independent.ie: Eine kurze Geschichte der Kilbeggan Distillery

Was war zuerst da? Das Dorf oder die Brennerei? Der kurzweilige Versuch einer Antwort im irischen Independent-Magazin

Israelische Milk & Honey Distillery bringt ihren ersten offiziellen Single Malt nach Deutschland

Die Destillerie aus Tel Aviv startet im Februar zuerst in Deutschland, dann in zehn weiteren Ländern. Der Whisky kommt aus einem STR-Cask

PR: Diageo spendet Fass für Scottish Rugby Charity

Man will mit der Fass-Spende gemeinsam mit Rugby-Legende Doddie Weir den Kampf gegen ALS unterstützen

Erstmals über eine Million Besucher bei Irlands Destillerien, Exporte in die USA wachsen langsamer

Insgesamt sieht man für irischen Whiskey noch immer gute Zahlen, auch wenn der Zollstreit mit den USA Wirkung zeigt...

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019
X