Mittwoch, 30. September 2020, 18:00:44

Gastbeitrag: Dennis Malcolm, Manager der Glen Grant Distillery, hört auf

Ernst J. Scheiner über die Karriere von Dennis Malcolm

Wee Beastie AUT

ernieErnst J. Scheiner ist der Herausgeber des Portals The Gateway to Distilleries www.whisky-distilleries.net und hat über 140 Destillerien fotografisch von innen dokumentiert sowie ihre Produktion beschrieben. Seit seinem Studium an der University of Edinburgh befasst er sich mit Whisky und publiziert in englisch- und deutschsprachigen Blogs sowie Magazinen über schottische und irische Destillerien. Als unabhängiger Whisk(e)y-Botschafter führt er Tasting-Kollegs und Studienreisen für Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie für das EBZ Irland durch. In seinem Gastbeitrag berichtet er über das Karriereende von Dennis Malcolm. Es handelt sich um Auszüge aus dem Artikel „The Spirit of Speyside. Dennis Malcolm, Manager of Glen Grant,“ der im Irland Journal www.irland-journal.de in der Frühjahrsausgabe erscheint. Mit freundlicher Genehmigung des Christian Ludwig Verlags in Moers.


 

Im Dezember des vergangenen Jahres wurde Dennis Malcolm von der Londoner International Wine and Spirit Competition mit dem Award für seine herausragenden Leistungen in der Whisky-Industrie geehrt. Das international renommierte amerikanische Whisky Magazin Whisky Advocate belobigte den Master Distiller und Manager der Glen Grant Distillery für sein Lebenswerk mit dem Lifetime Achievement Award. Nach mehr als 55 Jahren verantwortungsvollen Tätigkeiten im Whiskygeschäft beendete der in Rothes und in der Branche geschätzte Malcolm in diesem Monat seine berufliche Karriere. Aber nicht ganz, denn der Whisky-Besessene wird zukünftig zeitweise weiter als Master Blender seine Kompetenz bei der zur Gruppo Campari gehörenden Glen Grant Distillery einbringen. Dennis Malcolm wird seinen geliebten Glen Grant Single Malt als Whisky-Botschafter persönlich weltweit präsentieren. Craig Stables folgt Dennis Malcolm, der in diesem Monat seinen siebzigsten Geburtstag feiert.

Dennis mit House

Eine Whisky-Karriere

Dennis Malcolm wurde im Januar 1946 im Schatten der Lagerhäuser der Glen Grant Distillery in Rothes geboren. Der Glen Grant Burn plätscherte direkt neben dem kleinen Cottage seiner Eltern in der New Street. Von seinem Zimmer blickte er zu den Schloten der Glen Grant Tennenmälzerei hinüber. Täglich roch er den beißenden Rauch der Torffeuer und die Röstaromen des Malzes, die den kleinen Ort mit seinen fünf Whisky-Brennereien Caperdonich, Glen Grant, Glenrothes, Glen Spey und Speyburn durchströmten. Der Geist des Alkohols lag stets in der Luft. Natürlich waren die Brennereien auch reizvolle Spielplätze für die Kids. Sie spielten dort Hide and Seek, versteckten sich zwischen den Fässern, in den Barley Lofts oder in den Still Houses. Jahre später sollten die Anlagen den Lohn für Dennis und viele seiner Spielkameraden sichern.“

Als Küferlehrling begann Dennis Malcom 1961 den langen und wechselvollen Weg zu einem in Schottland und in der Whisky-Welt vielbeachteten Experten, der 2014 mit dem Speyside Lifetime Achievement Award für herausragende Leistungen feierlich geehrt wurde. Die körperlich sehr anstrengende fünfjährige Küferlehre schuf die Grundlage für sein Whisky-Wissen. „Das Fass spielt die entscheidende Rolle bei der Entfaltung der Aromen und des Geschmacks eines Whiskys,“ erklärt der Neunundsechzigjährige. Die Ausbildung vermittelte ihm auch Grundfertigkeiten der Organisation, Kooperation und Ausdauer. Fachlich erwarb er detaillierte Kenntnisse über die Wirkung des Holzes auf die Reifung des Gerstenspirits. Als Geselle konnte er dann die Qualität der aus Europa und Amerika angelieferten Eiche einschätzen, um so beste Fässer zu böttchern. Bereits im Alter von 20 Jahren wechselte der intelligente und hochmotivierte junge Mann von der Küferei in die Produktion. Von der Pike auf erlernte er die Schritte der Destillation eines Whiskyspirits und wurde obendrein mit 24 Jahren Brewer, eine Art Vorarbeiter in der Glen Grant Distillery.“

Das Blending Centre bei Glen Grant
Das Blending Centre bei Glen Grant

In einem Alter, in dem sich andere gerne zur Ruhe setzen und den Golfplatz zum Zentrum ihres Lebens wählen, nahm der sechzigjährige Dennis 2006 noch einmal eine große Herausforderung an, um als General Manager in der Glen Grant Distillery bei der Umsetzung aktueller Strategien mitzuwirken. Head Hunters des neuen italienischen Besitzers, der Gruppo Campari, suchten für die 1840 gegründete Brennerei eine erfahrene Whisky-Persönlichkeit. Mit überzeugenden Argumenten bewegten sie Dennis Malcolm zur Übernahme der Unternehmensleitung. Die gleichfalls in der Speyside liegende zum Konzern Inverhouse gehörende Balmeanach-Brennerei verlor ihren Manager. „Für mich waren die diskutierten Perspektiven sehr reizvoll, ich wollte und konnte persönlich zum Erhalt der Distillery Wesentliches beitragen. Die Pläne zur wirtschaftlichen Entwicklung der Marke Glen Grant sicherten die Arbeitsplätze vieler Menschen,“ resümiert Dennis Malcolm seine Beweggründe, “was Campari plante war sehr spannend. Ich wollte ein Teil dieses Erneuerungsprozesses sein.“

Glen Grant's Bottling Hall
Glen Grant’s Bottling Hall

Alle Fotos: Copyright www.whisky-distilleries.net

Unsere Partner

Whiskybotschaft Button
Bruichladdich 125×125
Mackmyra Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Button Kirsch Whisky
Partnerbutton Frank Bauer
Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
JJCorryIW Button
GaG Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Neu von Hunter Laing: The Kinship 2020

Die sechs exquisiten Whiskys der Serie kommen Mitte Oktober in sehr begrenzter Stückzahj auf den Markt

Neu – Highland Park Cask Strength Release No. 1

Mit 63,3% Alkoholstärke befindet sich der neue Highland Park auf der eher kräftigen Seite des Spektrums

PR: Neu von Douglas Laing – Old Particular Spiritualist Harmony Edition

Der Single Grain aus Cameronbridge wird auch in Deutschland erhältlich sein - er reifte 28 Jahre lang in einem Sherryfass

PR: Jubiläumsfeier bei Brown-Forman – seit 10 Jahren als deutsche Organisation auf Wachstumskurs

Der Absatz wurde in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt, die Mitarbeiterzahl in Deutschland ist auf rund 150 Köpfe angewachsen

Video: Ralfy verkostet Old Pulteney 15yo (Review #845)

Es geht in den Norden der Highlands - in den Ort Wick an der Ostküste

Warenghem Distillery (Armorik) startet mit dem Yeun Elez eine getorfte Range

Der erste Whisky der Serie erscheint Anfang Oktober

PR: Dunville’s Irish Whiskey kündigt dritte Ausgabe des Palo Cortado Sherry Cask Finish Whiskeys in Fassstärke an

Der 18 Jahre alte irische Whiskey mit Sherryfinish ist ab Mittwoch, 21 Uhr unserer Zeit im Webshop erhältlich - mit Link

PR: Kirsch Import und Signatory Vintage präsentieren die Ledaig Cuvée Series

Rauchige Single Malts zu neuen Aromenprofilen kombiniert

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
FrankBauer
X