Freitag, 28. Januar 2022, 07:12:54

Gastbeitrag: InterWhisky 2015 – Germany’s Best Whisky Awards 2015

Ernst J. Scheiner, Herausgeber von The Gateway to Distilleries, www.whisky-distilleries.net, berichtet in seinem Gastbeitrag über die diesjährige InterWhisky in Frankfurt. Alle Fotos: Copyright www.whisky-distilleries.net

InterWhisky 2015 – Germany’s Best Whisky Awards 2015

Es war ein Stelldichein der nationalen und internationalen Whisky-Gemeinde. Die 17. Frankfurter InterWhisky 2015 hatte in die repräsentativen Räume des Gesellschaftshauses des Palmengartens eingeladen. Leicht mit der U-Bahn erreichbar strömten die Besucher zahlreich zum Fest der nationalen und internationalen Whisky-Industrie. Erfreulich, dass viele deutsche Kleinbrennereien selbstbewusst ihre Preziosen dem kritischen Publikum zur sensorischen Begutachtung vorstellten. Erstmals wurden darüber hinaus die Lambertus-Whiskys der belgischen Brennerei Radermacher präsentiert. Die Schätze der Kleinbrenner konnten sich neben den zahlreich vertretenen großen Produzenten aus der schottischen, irischen, japanischen und amerikanischen Industrie sehr gut in Szene setzen. Prominente Independent Bottlers waren unter den Ausstellern nur wenige vertreten, darunter Crucial Drinks (Lost Distilleries), Douglas Laing, Signatory Vintage, Riegger’s Selection, Gordon & Company oder Murray McDavid.

Interwhisky 2015. Neues Venue
Interwhisky 2015. Neues Venue. 

Die neuen Räume hatten nicht den kühlen Charme der Kellergewölbe des Turn und Taxis Palais, wo die Besucher der letztjährigen InterWhisky sich dicht an dicht drängelten. Aussteller und Besucher freute die angenehme Atmosphäre, das Platzangebot der zahlreichen Seminarräume sowie die Gastronomie. Reichlich Kilkenny, Guinness und Wasser floss in der großzügigen Bar, wo sich der Gast von der Spurensuche nach dem besten wee dram erholen konnte.

Edward Odim und sein Team Murray McDavid
Edward Odim und sein Team Murray McDavid,

Der Veranstalter Christian H. Rosenberg von der Medienbotschaft Verlag & Events GmbH, mit Sitz im schweizerischen Tägerwilen, zählte 8.650 Besucher, darunter rund 1.900 Fachbesucher. Am Hotspot-Samstag strömten sie mehr als zahlreich in den Palmengarten, um dort neue Whisk(e)ys zu verkosten. Netzwerkarbeit war für die Profis angesagt, Geschäftskontakte knüpfen und mit den Repräsentanten Strategien abzusprechen. In Special Lounges boten sie Incentives für den Fachhandel und die Pressevertreter. Das Kleingruppen-Gespräch mit den Whisky-Koryphäen John Campbell, Distillery Manager von Laphroaig, Brand Ambassador Ronnie Cox von Glenrothes oder Distillery Manager Andy Macdonald von Glenmorangie vermittelte ihnen ungefilterte Einsichten in die Produktion von Single Malts. In zahlreichen Foren und prominent mit Whisky-Machern besetzten Tasting-Kollegs zu verschiedensten Whisky-Themen konnte sich die Whisky-Schar weiterbilden und dabie teilweise außergewöhnliche flüssige Diamanten verkosten.

Ronnie Cox. Brand Ambassodor The Glenrothes
Ronnie Cox. Brand Ambassodor The Glenrothes

Unter den Referenten waren weitere klangvolle Namen wie Richard Paterson (Master Blender Whyte and Mackay), Dr. Kirstie McCallum (Global Brand Ambassador Bunnahabhain), Stephen Teeling (Sales and Marketing Director bei Teeling Whiskey Company), Shane Fitzharris (Global Brand Manager von Walsh Whiskey Distillery), Keita Minari (European Brand Manager Suntory Whiskys Japan), Allistair Walker (BenRiach, Glenglassaugh, GlenDronach) u.a. Selbst einer der Initiatoren und Direktoren der neuen schottischen Distillery Wolfburn Harry Tayler diskutierte am Stand von Alba-Import mit Whisky-Aficionados über die erste Wolfburn Release, die Anfang April 2016 in die deutschen und österreichischen Märkte strömt.

Dietmar Schulz und Corinna Schwarz von Alba Import. Mitte Harry Tayler von Wolfburn.
Dietmar Schulz und Corinna Schwarz von Alba Import. Mitte Harry Tayler von Wolfburn.

Es war daher kein Wunder, dass dieses attraktives Line-up der Whisky-Persönlichkeiten eine unerwartet riesige Zahl an Besuchern am Samstag in das Gesellschafterhaus zog. Die Veranstalter wurden vom heftigen Ansturm der Whisky-Fans regelrecht überrascht. Wartezeiten von über einer Stunde waren für viele die ärgerliche und nachteilige Folge. Für 2016 gelobt Veranstalter Rosenberg eine organisatorische Verbesserung des eher abträglichen Handlings des Einlasses.

Drangvolle Enge. Das war dem Vergnügen abträglich. Da muss sehr viel nachgebessert werden.
Drangvolle Enge. Das war dem Vergnügen abträglich. Da muss sehr viel nachgebessert werden.

Ein besonderes Highlight der InterWhisky war die Verleihung der „Germany´s Best Whisky Awards 2015“, die alljährlich herausragende Persönlichkeiten und Projekte/Whiskys der nationalen wie internationalen Whisk(e)y-Szene auszeichnet. Vor geladenen Gästen hatte der Preisstifter Christian H. Rosenberg von der Medienbotschaft Verlag & Events GmbH den richtigen und angenehmen Ton des Abends getroffen. Mit den German Awards wurden herausragende Leistungen in den Kategorien „Germany’s Best Whisky Bar“, „Germany’s Best Whisky Shop“, „Germany’s Best Whisky International“, „Germany’s Best Whisky National“ und „Germany’s Best Whisky Motion“ gewürdigt. Moderator der Verleihung Heinfried Tacke, Chefredakteur des Magazins Der Whisky-Botschafter, führte sehr charmant und locker durch die Zeremonie und präsentierte die Preisträger wertig.

Schade nur, der erste Preisträger des besten deutschen Whiskies aus der Hausbrauerei Altstadthof in Nürnberg Brennmeister Reinhard Engel war nicht anwesend. Kein Grußwort, kein Mitarbeiter, kein Mitglied der Familie nahm den deutschen „Oskar“ der Whisky-Industrie aus den Händen des Verlegers und Herausgebers des Whisky-Botschafters Christian H. Rosenberg entgegen. Heinfried Tacke und die Gäste waren enttäuscht. Eine Autopanne, wie sich das erst im Nachgang herausstellte, hatte die Teilnahme des Preisträgers an der Verleihung verhindert.

Heinfried Tacke und die Juroren hatten rund vierzig deutsche Whiskys akribisch blind begutachtet und bewertet. Die Mitglieder der Jury Gregor Haslinger (Whisky Spirits Frankfurt), Jens Fahr (Altstadtkneipe No 2, Delitzsch), Frank Gauert (Whisky ’n‘ more, Bochum), Manolis Savvidis (Liquid Bar, Tübingen), Kay Hoffmann, (Zweistein, Wuppertal), Florian Druck-Jacobsen (Liquid Bar, Tübingen), Falk Franken (Bartender) hatten in den Blind-Verkostungen in verschiedenen Flights die Preisträger der Kategorien Gold, Silber und Bronze herausgearbeitet.

Der Preisträger, ein ökologischer Whisky „AYER’s PX 56“, eine Einzelfassabfüllung aus einem Pedro-Ximinez-Fass der Nürnberger Hausbrauerei Altstadthof, begeisterte die Juroren in mehrfacher Hinsicht. Der Organisator des Wettbewerbs Tacke lobte das hohe Niveau der eingereichten deutschen Produkte: „Whiskys, die im diesem Jahr eine Bronzemedaille erhielten, hätten 2014 eine Silbermedaille erhalten.“ Insgesamt war die sensorische Qualität sehr hoch, sodass die Jury sechs zusätzliche Silber- und Bronzemedaillen vergab. Juror und zugleich Gastgeber des Wettbewerbs Gregor Haslinger bestätigte: „In bald jeder Ecke unseres Landes haben wir inzwischen herausragende Whiskymacher.“

Der Preisträger. Gregor Haslinger und Heinfried Tacke praasentieren Ayrer's
Der Preisträger. Gregor Haslinger und Heinfried Tacke präsentieren Ayrer’s

„Deutschland besitzt eine weltweit einzigartige Whiskyliebhaber-Landschaft. Das drückt sich in vielem aus: in exzellent bestückten Whisky Bars, hervorragenden Fachhändlern, bald zahllosen Terminen und Gemeinschaften, die das flüssige Gold im Glas zelebrieren, sowie in einer längst etablierten Whiskybrennerszene, die allemal mit den internationalen Vorreitern mithalten kann“, schwärmte der Förderer der deutschen Whisky-Szene Tacke, Herausgeber des Whisky Guide Deutschland 2016, während der Verleihung Germany’s Best Whisky Awards 2015.

Der opulente Ratgeber und detaillierte Reiseführer zu den deutschen Quellen des „Wasser des Lebens“ wurde von Tacke kurz vorgestellt.

Die Gewinner der Germany’s Best Whisky Awards 2015

Germany’s Best Whisky Bar 2015:

 

  1. Platz: Offside, Berlin, Lars Pechmann
  1. Platz: Barrensteiner Whiskybar, Grevenbroich, Werner Bielen-Hoffrichter
  1. Platz: Cocktailschmiede, Norderney, Björn Lahmann
Lars Pechmann, auch eine der treuesten Fotolieferanten für Whiskyexperts
Lars Pechmann, auch einer der treuesten Fotolieferanten für Whiskyexperts

Germany’s Best Whisky Shop 2015:

 

  1. Platz: Whisky and more, Bremen, Ingo Kirchhoff
  1. Platz: Victor Riegger, Villingen, Olaf & Uwe Lauinger
  1. Platz: Cadenhead’s Whisky Market, Köln, Markus Müller & Gregor Nacke

 

Germany’s Best Whisky National 2015

Goldmedaille:

AYER’S PX 56

Hausbrauerei Altstadthof, Nürnberg

Inhaber & Brennmeister: Reinhard Engel

 

Silbermedaille:

BAAS Uerige Single Malt Whisky, STICKUM im UERIGE, Düsseldorf

Black Forest Single Malt Whisky, Sonderedition 2015, Destillerie Kammer-Kirsch

Hillock 4½-Zwölftel Single Malt Whisky, Destillerie Heinrich Habbel, Sprockhövel

J.B.G Münsterländer Single Grain Whisky, Gutsbrennerei Geuting, Bocholt

Sloupisti Single Malt Whisky No. 1, Spreewaldbrennerei, Schlepzig

Valerie Single Malt Whisky (Amarone Cask Finish), Brennerei Feller

Silber Awards
Silber Awards

Bronzemedaille:

Bavarian Single Pot Still Whiskey, Feinbrennerei Simon´s, Michelbach

Brigantia Single Malt Whisky, 1. Bodensee Whisky-Destillerie, Kressbronn

Coillmór, Pedro Ximénez Cask, Whisky Destillerie Liebl, Bad Kötzting

Der Kolonist Single Malt Whisky, Burger Hofbrennerei, Burg

Fading Hill Three Musketeers, Birkenhof Brennerei, Nistertal

Marder Single Malt Whisky (Chardonnay Cask), Marder Edelbrände

Bronze Awards
Bronze Awards

Germany’s Best Whisky International 2015: 

Last Great Malts, (John Dewar & Sons), Vertrieb: Kammer-Kirsch, Karlsruhe

 

Germany’s Best Whisky Motion 2015 (Ehrenpreis): 

Barbara Scholl, Marketing Managerin, Schlumberger Vertriebsgesellschaft

Alle Fotos: Copyright www.whisky-distilleries.net

Zum Autor: Ernst J. Scheiner ist der Herausgeber des Portals The Gateway to Distilleries und hat über 140 Destillerien fotografisch von innen dokumentiert sowie ihre Produktion beschrieben. Seit seinem Studium an der University of Edinburgh befasst er sich mit Whisky und publiziert in englisch- und deutschsprachigen Blogs sowie Magazinen über schottische und irische Destillerien. Als unabhängiger Whisk(e)y-Botschafter führt er Tasting-Kollegs und Studienreisen für Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie für das EBZ Irland durch.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X