Unsere Standards

Als unabhängige Nachrichtenseite über Whisky bemühen wir uns, stets hohe verlegerische Standards für unsere Berichterstattung einzuhalten. Zusätzlich möchten wir die internen Redaktionsrichtlinien offen legen – nicht zuletzt deshalb, um von Lesern und Industrie sowie Handel daran gemessen zu werden, und um uns selbst immer wieder darauf zu besinnen.

Redaktionsrichtlinien

Wir betreiben Offenheit gegenüber unseren Lesern.

Werblicher und redaktioneller Inhalt werden strikt getrennt, damit die Leser sauber zwischen Nachricht und Verkaufskommunikation unterscheiden können.

 

Wir lassen uns für das Verfassen eines Artikels nicht bezahlen.

Weil wir unsere Meinung nicht kaufen lassen. Weder direkt noch über den Umweg der Werbeschaltungen. Daher bringen wir grundsätzlich keine Advertorials und gewähren niemandem Einfluss auf die redaktionellen Inhalte.

 

Pressemitteilungen werden von uns als solche schon im Titel gekennzeichnet.

Dies tun wir, um zu verdeutlichen, dass die Aussagen und Angaben darin nicht von uns gestaltet wurden.

 

Wir trennen zwischen Meldung und Meinung.

Persönliche Meinung der Autoren unserer Artikel wird immer als solche kenntlich gemacht. In den Nachrichten gilt für uns größtmögliche Objektivität. Das Werten überlassen wir unseren Lesern.

 

Wir respektieren geistige Urheberschaft.

Wir legen großen Wert darauf, die Quellen unserer Meldungen, so sie nicht von uns selbst recherchiert wurden, zu nennen und damit deren Arbeit zu würdigen.

 

Wir arbeiten mit größtmöglicher Sorgfalt.

Wenn wir eine selbst recherchierte Meldung bringen, lassen wir sie immer durch eine unabhängige Quelle bestätigen, bevor wir sie veröffentlichen.

 

Wir schätzen Fairness im Umgang miteinander.

Sollten wir eine Meldung falsch wiedergegeben haben, dann haben Betroffene das Recht, sie durch uns korrigieren zu lassen.