Exklusiv-Video: Verkostung des Glenmorangie Grand Vintage 1989 mit Paul Malone

Der Global Brand Ambassador erzählt über den neuen Grand Vintage Malt von Glenmorangie

Der neue Glenmorangie Grand Vintage 1989 ist nicht nur der Nachfolger des im Vorjahr erschienenen Grand Vintage 1990, sondern auch der Ersatz für den Glenmorangie 25yo, der nun nicht mehr produziert wird. Damit stellt er für die Highland-Destillerie ein wichtiges Leuchtturmprojekt dar, ist er doch der Rerpäsentant des Hausstils in der Oberklasse. Dr. Bill Lumsden hat den wahrscheinlich letzten Batches, die im ehemaligen Brennhaus destilliert wurden, unter Verwendung ehemaliger Côte-Rôtie Weinfässer einen ganz besonderen Charakter mitgegeben, der aber immer noch typisch Glenmorangie ist.

Der Glenmorangie Grand Vintage 1989 und seine Box. Bild © Whiskyexperts

Präsentiert hat den Glenmorangie Grand Vintage 1989 in Wien Global Brand Ambassador Paul Malone, der aus der Praxis und nicht aus dem Marketing stammt (er ist bei Glenmorangie Purchasing Manager), und dessen Blick auf den Whisky ein fachkundiger ist. Grund genug für uns bei Whiskyexperts, Paul zu bitten, den Glenmorangie Grand Vintage 1989 mit uns exklusiv zu verkosten.

Links: Glenmorangie 10, Mitte: Glenmorangie 18, rechts: Glenmorangie Grand Vintage 1989

Im obenstehenden Interview beschreibt Paul zunächst die Genesis des neuen Malts von Glenmorangie, um sich danach ganz seinem Geschmack zu widmen. Nach der Verkostung sprechen wir mit ihm noch über das Fassmanagement bei Glenmorangie und seine Bedeutung für zukünftige Abfüllungen, sowie über den geplanten Ausbau der Brennerei, der nun langsam Fahrt aufnimmt. Neben der Erweiterung der Lagerhäuser, die schon länger offiziell bekannt ist, wird ja auch die Kapazität durch neue Brennblasen erweitert werden.

Paul Malone während der Veranstaltung im The Loft in Wien. Bild © Whiskyexperts

Wir möchten natürlich auch mit unseren eigenen Eindrücken zum Glenmorangie Grand Vintage 1989 nicht hinter dem Berg halten, ergänzend zu den Tasting Notes von Paul Malone, die wir für sehr treffend halten:

Wir fanden vor allem beeindruckend, wie in ihm Vielschichtigkeit und leichte Trinkbarkeit zusammenspielten. Er ist ein Whisky mit klassischer Eleganz, gehaltvoll und harmonisch, ohne überbordende Holztöne. Ein Schluck von ihm schafft eine ruhige Zufriedenheit, einen Genußmoment, der nichts Aufgesetztes hat. Vor allem aber: er ist ein ganz typischer Glenmorangie, der den Hausstil akzentuiert. Mit einem Preis von knapp 600 Euro ist er natürlich kein Alltagswhisky, aber das ist er auch aus seinem Wesen nicht. Wenn es einmal ein ganz besonderer Glenmorangie sein soll: Wenn das Portemonnaie passt, passt der genau.