Video: Ralfys Blend Tuning mit Bowmore (Review #690)

Optimierung und Modifikation eines 80er Jahre Blends

Etwas aus der üblichen Reihe seiner Verkostungen ist das neue Video von Ralfy. Bei einer Online-Auktion erstand er einen Blend aus den 80er Jahren. Morrison Bowmore füllte diesen achtjährigen Whisky damals ab, und auf dem Backlabel ist ein 50%iger Malt-Anteil vermerkt. Morrison Bowmore gehörte damals die Brennerei Bowmore. Deshalb, schlussfolgert Ralfy, handelt es sich bei dem darin enthaltenen Malt mit hoher Wahrscheinlichkeit um Bowmore Whisky. Nicht alle älteren Abfüllungen konnten ihre Qualität in der Flasche bewahren. Auch für diesen Blend ist ein wenig Mehr zu wünschen.

Ralfy hilft dem alten Blend etwas auf die Beine und greift zu Bowmores, welche er erst vor kurzem verkostete. Der 16-jährige Bowmore aus dem Hause Signatory (Review #689) und der zehnjährige Bowmore Tempest (Review #663) ergänzen tröpfchenweise den Blend aus früheren Zeiten und sorgen für eine deutliche Verbesserung.

Für viele Whiskyfreunde bedeutet dieses Experiment sicherlich die Verletzung der eisernen Regel, dass der Zustand eines Whisky, wie er in der Flasche vorgefunden wird, nicht verändert werden darf. Doch wir schätzen Ralfys Experimente. Wir können uns vorstellen, dass mancher, eher verschmähten, offenen Flasche Whisky in der eigenen Bar so ein wenig mehr Attraktivität verliehen werden kann.

Ralfys Video finden Sie auf Youtube, oder hier in unserem Beitrag.