Video: The Water of Life – A Whisky Film

Über Crowdfunding werden Unterstützer für ein Filmprojekt gesucht

Greg Swartz und sein Team haben ein ehrgeiziges Projekt gestartet. Ihr Film The Water of Life soll den aktuellen Status des Scotch Whiskys dokumentieren. Denn ihrer Meinung befinden wir uns gerade, und wir können da nicht widersprechen, in einer sehr spannenden Zeit. Auf der einen Seite verdoppeln oder verdreifachen manche Destillerien ihre Produktionskapazität. Manche werden wieder belebt und arbeiten scheinbar in alter, bewährter Weise. Und andere, neue Brennereien schießen quasi wie Pilze aus dem Boden, mit neuen Ideen und Ansätzen.

Die Geschichte wird am Besten von denen erzählt, die sie mit gestalten. Und so erkennen wir im obigen Teaser manchen Protagonisten des Scotch Whiskys. Im Zentrum steht Jim McEwan, der Bowmore und Bruichladdich maßgeblich prägte. Auch ist er bekannt als jemand, der gerne seine Geschichten und Ansichten mitteilt. Das selbe gilt für Dr. Bill Lumsden, Director of Distilling, Whisky Creation & Whisky Stocks bei Glenmorangie und Ardbeg. Als Biochemiker bildet er quasi einen Gegenpol zu Jim McEwan, der in seinem Berufsleben fast jeden Job in einer Brennerei schon ausübte und somit von der praktischen Seite seinen Zugang zu Whisky findet.

Weitere Protagonisten sowie Informationen zum Projekt „The Water of Life“ finden Sie auf der Website der Crowdfunding-Plattform indiegogo. Hier sind auch die unterschiedlichen Beteiligungsmöglichkeiten aufgeführt. Auch legt „The Water of Life“ hier offen, wie und wofür genau die gesammelten Gelder verwendet werden sollen.

[pro_ad_display_adzone id="324792"]