Video: Ralfy verkostet Knockdhu 23yo (Review #772)

Ein „integrity malt“ aus seiner Privat-Sammlung

Gleich zu Beginn seiner Review #772 fordert Ralfy Mitchel eine erhöhte Aufmerksamkeit ein. Denn welchen Whisky er heute verkostet, und aus welcher Brennerei dieser kommt, kann schon sehr verwirren:
Die heutige Destillerie-Abfüllung, die Ralfy uns vorstellt, ist ein 23-jähriger Knockdhu. Und weil sich dieser Name ähnlich anhört wie Knockando (eine andere Destillerie, in der Speyside gelegen) und Verwechslungen vermieden werden sollen, heißen die Whiskys aus der Brennerei Knockdhu dann auch An Cnoc. Doch dieser 23-jähriger Knockdhu ist eine der ganz wenigen offiziellen Abfüllungen, die unter dem Namen Knockdhu und nicht An Cnoc auf dem Markt erschienen. So weit, so klar, hoffen wir.

Der 23-jähriger Knockdhu erschien als limitierte Destillerie-Abfüllung im Jahre 2001. Sie ist auf dem Markt nicht mehr so ohne weiteres erhältlich. Ralfy zaubert eine solche Rarität – nicht zu ersten Mal – aus seiner Privat-Sammlung. Und auch hier stellt er uns uns einen wahren Schatz aus vergangenen Zeiten vor. So erhält der Knockdhu 23yo neben der Auszeichnung „integrity malt“ auch noch satte 92 Punkte – für Ralfys Verhältnisse ein absoluter Top-Wert.

An die Seite dieses superben Single Malt Whisky (zu dem Sie übrigens auch eine Whiskyexperts-Review in unserem Verkostungs-Archiv finden) gesellt sich heute noch eine Abfüllung aus einer voran gegangen Verkostung: der AnCnoc 24 yo. Zwischen diesen beiden Destillerie-Abfüllung aus der gleichen Brennerei liegen einige Jahre. Und auch deutliche Unterschiede, wie Sie in Ralfys Video erfahren können – auf Youtube und im oberen Bereich unseres Posts.