Was macht eine gute Markenwelt aus? Brand Director Jason R. Craig (Highland Park) im Video-Gespräch

Exklusiv: Wie es zum neuen Auftritt von Highland Park kam, und warum

„Der Single Malt von Orkney mit der Wikingerseele“ – so lautet die neue Positionierung von Highland Park. Eine neue Markenwelt wurde rund um diesen Gedanken geschaffen, und sie zieht sich – wie es sein soll – durch die gesamte Marke, von der Packungsgestaltung bis hin zur Namensgebung und allen Aktivitäten um den Whisky.

Wie erschafft man so eine Markenwelt? Wann ist sie gut und stimmig, und wann nicht? Wie lange arbeitet man daran und: Warum braucht eine Marke eigentlich eine Geschichte? Dies alles sind Fragen, die meist in der Branche, selten aber vor Publikum diskutiert werden. Das wollten wir einmal anders halten.

Im Rahmen der Vorstellung der neuen Markenwelt von Highland Park in Dänemark (unseren Bericht von gestern finden Sie hier), konnten wir zu diesem Thema ein Videointerview mit dem Brand Director Jason R. Craig führen. Er hat uns unsere diesbezüglichen Fragen sehr offen und ausführlich beantwortet und gibt obenstehend im siebenminütigen englischsprachigen Interview Einblick in die Überlegungen, die hinter dem stehen, was für uns Konsumenten letztendlich sichtbar ist. Viel Vergnügen damit!

Bruichladdich Gewinn