Was macht Highland Park besonders? Master Whisky Maker Gordon Motion im Video-Gespräch

Gordon über die Besonderheiten von Highland Park - und den neuen Highland Park Valkyrie

Nachdem wir gestern ein Video brachten, in dem Jason R. Craig, Brand Director von Highland Park, über die neue Markenwelt der Destillerie erzählte, wenden wir uns heute der Essenz dessen, was hinter jeder Markenwelt stehen sollte, zu: dem Whisky.

Master Whisky Maker Gordon Motion sprach in unserem exklusiven Video-Interview zunächst einmal darüber, wie nicht nur die Einwohner von Orkney eher untypische Schotten sind, sondern auch der Whisky etwas anders ist.

Gordon Motion, Master Whisky Maker Highland Park. Bild © Highland Park

Gordon führt das auf die fünf Eckpfeiler der Whiskyproduktion bei Highland Park zurück, die in der Summe die Besonderheit von Highland Park ausmachen:

  • Highland Park hat als eine von wenigen schottischen Destillerien eine aktive Tennenmälzerei
  • Der Torf aus dem Hobbister Moor ist ohne Baumholz entstanden
  • Die überwiegende Verwendung von Sherry Oak Casks
  • Das sehr ausgeglichene Klima auf den Orkneys, das zum Beispiel weit weniger kalt wird als in der Speyside
  • Die sogenannte Cask Harmonisation, bei der der von Fassstärke herunterverdünnte Whisky nochmals für einen Monat im Fass gelagert wird

Gordon erklärt diese Punkte ausführlicher, bevor wir ihn zum neuen Highland Park Valkyrie befragen, der ebenfalls auf dem Event in Dänemark präsentiert wurde, und der den Dark Origins ablösen wird. Über den Valkyrie und dessen Vorstellung werden wir am Dienstag, wenn wir die offizielle deutsche Presseaussendung erwarten, ausführlich in einem eigenen Beitrag berichten. Jetzt aber viel Vergnügen mit obenstehendem Video.