Exklusiv: Whiskyexperts im Gespräch mit Kirsten Grant, William Grant & Sons (Video)

Ein Videointerview über die Vorzüge eines Familienunternehmens, Größe vs. Qualität und den Whiskymarkt

St. Kilian Whisky
 

Kirsten Grant Meikle ist die Ur-Ur-Enkelin des Gründers William Grant und Teil der Familie, die das 1887 gegründete Unternehmen nun bereits in der fünften Generation führt. Gerade einmal 42 Personen sind es, die die Geschicke von Glenfiddich, The Balvenie und Tullamore, um nur einige Teile des Firmenimperiums zu nennen, als Shareholder leiten – und sie sind nur sich, der Familie verpflichtet.

Kirsten wurde 2011 in das Familienunternehmen gebracht, nachdem sie so wie alle Familienmitglieder, die im Unternehmen arbeiten wollen, zunächst einmal sieben Jahre lang in fremden Firmen Erfahrung sammeln musste. Sie hatte sich mit Wein beschäftigt und ein Level 4-Diplom des Wine & Spirit Education Trust (WSET) erworben und ein Executive-Education-Programm an der INSEAD, einer der weltweit führenden Business Schools abgeschlossen.

Diese Woche war Kirsten Grant als US Commercial Strategy Director in Wien, um hier Glenfiddich und im Speziellen den neuen Fire & Cane vorzustellen. Wir haben mit ihr im Rahmen ihres Besuches den Glenfiddich Fire & Cane verkosten können, und dazu den Glenfiddich Excellence 26yo (von beiden Verkostungen bringen wir noch Videos). Ganz besonders aber hat es uns gefreut, dass wir mit ihr im Vorfeld auch ein interessantes Interview führen konnten – über ihre Person, ihre Karriere und was es bedeutet, in einem Familienunternehmen zu arbeiten, das der drittgrößte Produzent von Scotch (nach Diageo und Pernod Ricard) ist.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dem obenstehenden Videointerview, das Sie wie üblich auch auf unserem Youtube-Kanal finden.

Kirsten Grant in Wien, Januar 2019. Bild © Whiskyexperts