Diageo als Inhaber der Marke Johnnie Walker kündigt unter dem Namen Black Label Origin eine neue Abfüllungen an. Jede Ecke Schottlands – nach Diageo sind es vier – erhält ein eigenes Bottling. Diese limitierte Serie umfasst jeweils eine Islay-, Highlands-, Lowlands- und Speyside-Abfüllung, mit einer Altersangabe von 12 Jahren. Wie George Harper bei Scotswhisky.com darstellt, soll das Sortiment die Regionen hervorheben, die zum Johnnie Walker Black Label beitragen. Die Serie Johnnie Walker Black Label Origin konzentriere sich auf Rauch (Islay), frische Früchte (Speyside), reiche Früchte (Highlands) und Cremigkeit (Lowlands). Die Islay-, Highlands- und Speyside Origin-Whiskys sind Blended Malts. Der Whisky der Lowlands ist ein Blended Scotch mit Grain Whisky der Brennerei Cameronbridge.Alle Abfüllungen enthalten nur Whiskys aus ihren jeweiligen Regionen. Auf den Verpackungen werden die ‚hero distilleries‘ wie Caol Ila, Glenkinchie, Cardhu und Clynelish hervorgehobenen. Die Black Label Origin sind mit 42 % Vol. abgefüllt. Die unverbindliche Preisempfehlung für die 1-Liter-Flasche beträgt € 40.

Die Range wird ab dem nächsten Monat im Travel Retail erhältlich sein. Die Abfüllungen Lowlands und Speyside Origin sollen im Oktober in ausgewählten Märkten einschließlich Indien erhältlich sein. Das gesamte Sortiment wird dann 2020 weltweit eingeführt, dem 200. Geburtstag der Marke Johnnie Walker.