Freitag, 09. Dezember 2022, 23:58:14

Kanada und Dänemark beenden 50 Jahre langen „Whiskykrieg“

Der seit 1971 andauernde Grenzstreit, der allerdings mit sehr freundlichen Gesten ausgefochten wurde, ist nun endlich beigelegt

Eine Flasche dänischer Schnaps plus Fahne, ersetzt durch eine Flasche kanadischen Whiskey plus Fahne, das war der fünf Jahrzehnte lang andauernde friedliche „Whiskykrieg“ um eine menschenverlassene Insel namens Hans Island in der Arktis. Man war sich über den Verlauf der Grenze zwischen den beiden Ländern in der Arktis einig, bis auf die kleine Insel, die man aus dem Vertragswerk ausklammerte.

Also besuchten beide Nationen abwechselnd die Insel, um dort Alkoholisches (für den „Gegner“) und eine Flagge (für den Anspruch) zu hinterlassen – bekannt wurde dieser Disput als „Whiskykrieg“.

Und der ist jetzt friedlich beigelegt, wie diverse Agenturen und Zeitungen heute berichten – man einigte sich nach Verhandlungen darauf, die Grenze mitten durch die Insel zu ziehen.

Seitens Kanada und Dänemark betont man, dass man damit auch ein Zeichen dafür setzen wollte, dass man Streitigkeiten auch friedlich beilegen kann.

Hoffentlich bleibt man bei der Tradition der gegenseitigen Geschenke – sonst ist nämlich dort auf der Insel nicht wirklich etwas zu finden…

Von Toubletap – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20695570

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -