Ralfy verkostet: Caol Ila Distillers Edition 2004/2016 (Review #707)

Ralfy wertet hoch, zieht dann aber einen Punkt ab...

Zumeist, aber nicht immer, kehren sie jährlich wieder: Die Distillers Editions der Classic Malts von Diageo. In der Regel sind diese in verschiedensten Sonderfässern gefinisht, und da macht auch der Caol Ila Distillers Edition 2004/2016 keine Ausnahme. Er verbrachte einen Teil seiner zwölfjährigen Reifezeit in Moscatel-Fässern, ein Sherry, der im Charakter dem von Pedro Ximenez recht ähnlich ist.

Die rund 50 Euro teure Abfüllung (sie ist in unseren Landen in diversen Shops vertreten) erhält bei Ralfy zunächst ausgezeichnete 90 Punkte. Zunächst deshalb, weil er danach einen Punkt für zwei „Fehler“ des Whiskys abzieht: Er ist kühlfiltriert und gefärbt. Das ergibt dann im Endeffekt eine immer noch sehr, sehr gute Wertung von 89 aus 100 Punkten.

Alle Infos und die Tasting Notes können Sie, wie immer, dem obenstehenden Youtube-Video entnehmen, das diesmal knapp über 19 Minuten dauert und, wie bei Ralfy üblich, auch weitere nützliche und interessante Fakten über Whisky und Whiskyerzeugung enthält