Selbst, wenn man täglich den Whiskymarkt in Schottland beobachtet, kann man auf Grund der vielen neuen Brennereien schnell einmal den Überblick verlieren, wann von welcher neuen Destillerie Whisky zu erwarten ist. Und dabei beziehen wir uns gar nicht einmal nur auf jene, die in den letzten beiden Jahren entstanden sind und daher noch gar keinen Whisky verkaufen KÖNNEN – auch bei denen, die bis 2015 enstanden und daher ihren Spirit schon drei Jahre lang reifen lassen konnten, ist ein Überblick nicht einfach.

Whisky Advocate aus den USA hat sich an diese Aufgabe gemacht und jene 13 Destillerien, die nun schon Whisky  verkaufen könnten, es aber noch nicht getan haben, befragt, wann es denn so weit sei (und auch, aus lokalem Interesse, wann dieser Whisky in den USA zu finden sein könnte). Dank dem Online-Magazin wissen wir nun die erwarteten Erscheinungstermine von Whiskyabfüllungen für folgende Destillieren:

  • Annandale
  • Arbikie
  • Ardnamurchan
  • Ballindaloch
  • Daftmill
  • Dalmunach
  • Eden Mill
  • Glasgow Distillery Co.
  • Inchdairnie
  • Isle of Harris
  • Kingsbarns
  • Roseisle
  • Strathearn

Zwei davon, Dalmunach und Roseisle, planen keinen Release, bei Strathearn gab es schon Whisky, allerdings in Mikromengen. Für alle anderen Infos gehen Sie bitte auf die Website von Whisky Advocate.

Noch heuer zu erwarten: Eine Abfüllung aus der Eden Mill Distillery. Bild © Petra Milde, meinwhisky.com