Freitag, 03. Februar 2023, 13:44:17

Aceo (Murray McDavid, Smoky Scot) übersiedelt Offices nach Edinburgh

Das Wachstum macht die Übersiedlung des Hauptquartiers notwendig - auch eine neue Lagerhalle wird dort in Betrieb genommen

20 Jahre lang ist Aceo schon im schottischen Whiskybusiness tätig, als Bottler, unabhängiger Abfüller (man hat die Markenrechte von Murray McDavid gekauft und füllt den Smoky Scot ab) – und jetzt übersiedelt man das HQ von Gloucestershire nach Deans nahe Edinburgh. Man hat das auf sich genommen (eine solche Übersiedlung ist ein logistischer Alptraum, den man sich als Firma gerne ersparen will), weil das Wachstum des Unternehmens größere Flächen erforderte. Jetzt ist man Herr über mehr als 11.300 Quadratmeter.

Diese Fläche beherbergt nicht nur größere Büroräume, sondern auch ein hohes Warehouse (zur Lagerung von Alkohol geeignet) und Ladeflächen, die ein Andocken von Transportvehikeln in allen erdenklichen Größen ermöglicht. Zusätzlich gibt es noch 13.750qm entwickelbares Land, das bei Bedarf noch bebaut werden kann.

Schon jetzt ermöglicht das neue Hauptquartier alle Services, die man bislang den Kunden angeboten hat: Abfüllung, Label- und Verpackungsdesign, Whisky im Fass, Sampling, Logistik, Verschiffung und Übernahme von Zoll- und Steueraufgaben sowie Exporte.

Im neuen HQ möchte man auch ein Verkaufszentrum für Whisky und Spirituosen einrichten, dazu ein Besucherzentrum und Tasting Rooms sowie ein Restaurant für Besucher. Was mit den Lagerflächen in der ehemaligen Coleburn Distillery geschieht, die ACEO ja 2014 für 25 Jahre gepachtet hat, ist nicht verlautbart worden.

Coleburn. Bild: Jochen Wied (Joe’s Tastings)

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -