Mittwoch, 28. Juli 2021, 15:28:21

Ältester Whisky der Welt um 115.000 Euro versteigert

Der Old Ingledew Whiskey wurde mit der C14-Methode auf ein Produktionsdatum zwischen 1762 und 1802 datiert

Ergänzung am 7. Juli: Inzwischen gibt es durch eine Aussendung des Besitzers der bislang als ältesten Whisky der Welt geltenden Flasche einige Fragezeichen zur Altersangabe, die durch die C14-Methode bestimmt wurde. Das Zeitintervall von 1762 bis 1802 sei nur mit einer Wahrscheinlichkeit von etwas über 53% festgelegt, so die Aussendung (diese Zahl befindet sich auch in der Beschreibung der Auktion). Was zu einer Klärung dieser Frage getan wird, und ob man seitens des Auktionshauses solche Schritte unternimmt oder den Einwand als interessensgetrieben abtut, ist nicht bekannt

Aus welchem Jahr stammt der älteste Whisky, den Sie getrunken haben? Manche Whiskyfreunde hatten schon einmal einen Whisky aus der Zeit um 1920 im Glas – und zählen damit zu einer sehr privilegierten Minderheit (wobei das nicht für das Geschmackserlebnis gelten muss).

Der älteste bekannte Whisky ist aber weitaus älter. Es handelt sich dabei um den Old Ingledew, einen Bourbon, der aus einem Keller des Bankiers J.P. Morgan (dem Gründer des gleichnamigen Unternehmens) stammte und die einzige „überlebende“ Flaschen von dreien ist, die 1940 aus dem Bestand weitergegeben wurden. Zwei gingen an Franklin D. Roosevelt und Harry S. Truman, die aber offensichtlich den Whiskey tranken. Die dritte Flasche ging von John Pierpont Morgan auf James Brynes aus South Carolina über, der sie dann an seinen Nachbarn Francis Drake gab. Dessen Familie hütete sie drei Generationen lang.

Abgefüllt wurde der Whisky übrigens um 1860 von LaGrange – nachdem der Whiskey zuvor lange in einem Glaszylinder gelagert wurde, in dem er natürlich nicht mehr nachreifte.

In welchem Jahr genau der Bourbon hingegen gebrannt wurde, ist unbekannt. Aber mit einer C14-Untersuchung, mit der man das Alter von Objekten sehr gut feststellen kann, die die Universität von Georgia vorgenommen hat, konnte man das Destillationsdatum auf den Zeitraum zwischen 1762 und 1802 festlegen. Also ist der Whiskey mindestens 200 Jahre, wenn nicht sogar ein Viertel Jahrtausend alt.

Und dieser Whiskey wurde nun vom Skinner Auktionshaus zum Rekordpreis von umgerechnet 115.000 Euro versteigert. Sie übertraf dabei den Schätzpreis von 20.000 bis 40.000 Dollar um ein Vielfaches. Dennoch ist sie nicht die teuerste Whiskyflasche, die jemals verkauft wurde. Diese Ehre gebührt dem Macallan Fine and Rare 60-Year-Old 1926 – der fas 1,9 Millionen Dollar einbrachte…

SourceCNN

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X