Sonntag, 28. Februar 2021, 01:49:37

Exklusiv: Das Diageo Special Release Tasting in Berlin (Teil 2)

Eine Videoreportage von der Verkostung aller Special Releases 2016

Am Mittwoch vergangener Woche lud Diageo in das Union Jack – The Whisky Pub in Berlin zu einer ganz besonderen Verkostung: Unter der Leitung von Thomas Plaue, Master of Whisky bei Diageo, konnten die Gäste alle zehn Abfüllungen der Special Release 2016 probieren. Whiskyexperts war dabei – und wir möchten Sie dazu einladen, die Verkostung mit uns aus erster Hand zu erleben.

Thomas Plaue bei der Verkostung der Diageo Special Release 2016
Thomas Plaue bei der Verkostung der Diageo Special Release 2016

In drei Teilen (der erste Teil erschien am letzten Freitag, den dritten und letzten Teil bringen wir am Mittwoch) und insgesamt 10 Full HD-Videos wird Ihnen Diageos Master of Whisky, Thomas Plaue die Whiskys im Detail vorstellen, über die offiziellen Tasting Notes sprechen – und wir werden unsere eigenen Eindrücke dazu schildern.

Heute setzen wir, ganz in der Reihenfolge der Verkostung, mit den nächsten vier Whiskys fort.

Cragganmore NAS:

cragganmorenas

Thomas Plaue stellt hier den Cragganmore NAS und seine offiziellen Tasting Notes vor:

Unser zusätzlicher Eindruck: Gut, kräftig, ausdrucksstark und in seiner komplexen Dichte durchaus spannend – aber irgendwie atypisch und schwer als Cragganmore zu erkennen. Wasser bringt extreme Süße. 

Linkwood 37yo:

linkwood37

Die drittälteste Abfüllung des Abends, der Linkwood 37yo, die älteste Originalabfüllung der Destillerie in der Beschreibung und mit den offiziellen Tasting Notes:

Unser zusätzlicher Eindruck: Wunderschöner, alter Whisky mit viel Charakter. Einer, mit dem man sich lange beschäftigen kann und soll. Für sein Alter recht wenige Holztöne, die keinesfalls stören, sondern den eleganten Eindruck unterstützen. Wir mochten ihn sehr.

Mannochmore 25yo

mannochmore25

Thomas Plaue spricht über den Mannochmore 25yo und seine offiziellen Tasting Notes:

Unser zusätzlicher Eindruck: Für uns der Gewinner des Abends. Unglaublich fruchtig, spannend und unterhaltsam. Vielschichtig mit allen Facetten von Frucht (trocken bis tropisch, hell bis dunkel), Vanille, einige würzige Elemente – man möchte immer wieder daran nippen.

Cambus 40yo

cambus40

Ein alter Grain aus einer stillgelegten Grain-Destillerie, die vor mehr als 175 Jahren einmal eine Malt Distillery war. Thomas Plaue mit Infos zur Abfüllung und den offiziellen Tasting Notes:

Unser zusätzlicher Eindruck: Eigentlich ein untypischer Grain, der in die Richtung eines Bourbon geht (oder, wie es aus der Runde zu hören war, einer mit Popcorngeschmack). Das erklärt sich laut Jürgen Deibel auch dadurch, dass in diesen Jahren viel Mais für die Erzeugung des Grain Whiskys verwendet wurde. Wirklich ausgezeichnete Abfüllung, interessant und mit dominanten Noten von Ananas und Physalis (ev. unreife Brombeere).

(wird am Mittwoch fortgesetzt)

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X