Ein beachtliches Finanzierungspaket über 80 Millionen Pfund hat der unabhängige Abfüller und Destillerienbetreiber (Glengoyne und Tamdhu) Ian Macleod Distillers für die Wiederbelebung von Rosebank über die Bank of Scotland und PNC Business Credit erhalten.

Rosebank Destillerie, Foto von Caper13, GNU-Lizenz

Besichert ist das Paket, so insider.co.uk in einem Artikel, durch die Whiskylager des Abfüllers, deren Größe oder Wert aber nicht angegeben ist.

Abgesehen vom Aufbau der momentan völlig dysfunktionalen Lowland-Destillerie Rosebank will man mit dem Finanzierungspaket auch das organische Wachstum der gesamten Gruppe unterstützen. Das Unternehmen machte im letzten Jahr einen Umsatz von über 64 Millionen Pfund. Man hat 15 Millionen Flaschen Whisky verkauft und beschäftigt 120 Mitarbeiter.

Aus verlässlicher Quelle haben wir übrigens erfahren, dass die erste Rosebank-Abfüllung, die aus den durch Ian Macleod Distillers von Diageo übernommenen Beständen stammt, noch einige Zeit auf sich warten lassen wird. Welcher Whisky es genau sein wird und was er kostet, wird beizeiten verlautbart werden.