Mittwoch, 24. Juli 2024, 12:06:50

Neu in den USA: Elijah Craig Toasted Barrel Ryder Cup

Da der Ryders Cup Ende September in Italien stattfindet, und dies der offizielle Bourbon dazu ist, könnte man spekulieren... und hoffen.

Nicht nur für unsere ausgewiesenen Bourbon-Liebhaber interessant ist die Neuveröffentlichung des Elijah Craig Toasted Barrel Ryder Cup in den USA, der zur Zeit um 99 Dollar in den Geschäften dort zu haben ist. Die Heaven Hill Distillery ist ja einer der Hauptsponsoren des alle zwei Jahre stattfindenden Ryder Cup, und als solcher hat man einen limitierten Whisky zur Veranstaltung veröffentlicht.

Das Interessante an ihm: Er wurde in Fässern aus getoasteter europäischer Eiche gefinisht, eine sehr ungewöhnliche Art der Reifung für einen amerikanischen Bourbon. Die Toastung erfolgte in der Art, wie sie die Weingüter in Lazio bei Rom verwenden – und dort wird auch der 2023 Ryder Cup abegahlten, genau gesagt im Marco Simone Golf & Country Club, vom 29. September bis 1. Oktober.

Der Geschmack des Elijah Craig Toasted Barrel Ryder Cup, der mit 47% vol. Alkoholstärke abgefüllt wurde, wird von Heaven Hill übersetzt wie folgt beschrieben:

Aromen von Karamell und Crème Brûlée, gefolgt von Noten von Backgewürzen und hellen Früchten am Gaumen und einem mäßig langen Abgang, der von Gewürzen dominiert wird.

Anfangs haben wir geschrieben, dass der Elijah Craig Toasted Barrel Ryder Cup nicht nur für Hardcore-Bourbonfans interessant sein könnte, die ihre Flaschen schon auch gerne mal aus den USA importieren. Und das haben wir deshalb, weil der Ryders Cup 2023 ja in Europa stattfindet – es könnte also durchaus auch sein, dass einige der Flaschen des “offiziellen Bourbons” den Sprung über den großen Teich in unsere Läden schaffen – auch wenn wir dazu noch keine gesicherten Infos haben…

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -