Bei seiner jährlichen Capital Markets Day-Präsentation hat laut Just Drinks der designierte CEO Alex Ricard diese ambitionierten Pläne vorgelegt. Jameson soll, so der Konzern, ausserdem in die Top Ten der alkoholischen Marken vorstossen. Man möchte 2020 eine Milliarde Euro durch Jameson einnehmen.

Das Umfeld dafür ist gar nicht mal so schlecht, ist doch irischer Whiskey in den Jahren zwischen 2002 und 2012 jährlich um gut 7.5% gewachsen. Von Jameson werden momentan jährlich fast 5 Millionen Cases (also umgerechnet fast 60 Millionen Flaschen) verkauft.

Jameson