Von Diageo haben wir im Rahmen der World Class Experience zum Vatertag ein Rezept des Kölner Mixologen und Cocktail-Visionärs Stephan Hinz erhalten, das Whisky einmal ganz anders und ganz ungewohnt präsentiert – den Homemade Bulleit Pickleback. Und auch wenn man Vertreter und Befürworter des klassischen Whiskygenusses ist, sollte man unserer Meinung nach doch immer auch experimentierfreudig und neugierig genug sein, um neue Dinge auszuprobieren. In diesem Sinne viel Vergnügen mit dem Rezept – und lassen Sie uns wissen, wie ihnen der Homemade Bulleit Pickleback geschmeckt hat 🙂

Stephan Hinz. Bild: Diageo
Stephan Hinz. Bild: Diageo

Was trinken coole Papas zum Vatertags-BBQ, lockere Männerrunden am Abend und anspruchsvolle Geschäftsleute zum After-Work-Meeting? Die Gurus der internationalen Barszene sind sich für den Sommer 2015 einig: Pickle – eine würzige Salzlake – ist die wesentliche Zutat für den hochprozentigen Genuss. Wie bitte, Salzlake? Das soll schmecken? Und ob. Dieser Trend kommt von den Bartendern aus den USA, die einen Schuss Pickle zu ihrem Whiskey trinken – der perfekte Drink für den wohlverdienten Feierabend. Wer es mal selbst probieren möchte, kann sich trauen, denn ein Pickle ist easy-to-make und perfekt geeignet für den Genuss zu Hause oder auf dem Grillplatz.

Stephan Hinz, preisgekrönter Bartender und Cocktail-Visionär, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem weltweit größten Barkeeper-Wettbewerb „World Class“ einen echte Männerdrink mit einer Extraportion Würze – eine stillvolle Alternative zu Bier!

Einfach gut – Der Homemade Bulleit Pickleback

Einen Shot guten American Whiskey und dazu einen Schluck der würzigen Lake (auf Englisch: pickle) und fertig ist der Pickleback. Dabei bleibt es dem Genießer überlassen, in welcher Reihenfolge die beiden Gläser geleert oder ob Whiskey und Pickle abwechselnd getrunken werden. Natürlich kann man für einen Pickleback die Lake von Gewürzgurken oder Silberzwiebeln verwenden. Dafür benötigt man nur Essig, Zucker, Zwiebeln, Paprika, Senf und Dill. Denn die Sache wird viel spannender, wenn die Lake selbst gemacht ist. Und so lassen sich auch größere Mengen vorbereiten – genau das Richtige für die nächste Party im Garten oder das BBQ. Als Whiskey empfiehlt sich der amerikanische Kult-Whiskey Bulleit Rye, dessen feine Roggennoten perfekt zu der würzigen Lake passen.

Homemade Pickleback_Bulleit (2)-1600x1600

Für’s Barkeeping at Home benötigt man:

Zutaten: 20ml Bulleit Rye Whiskey, 20ml Homemade Pickle*
Glas: Shotglas
Zubereitung: Ein Shotglas mit Bulleit Rye füllen, ein zweites Shotglas mit Lake füllen. Zusammen servieren.

* Homemade Pickle Zutaten: 200ml Apfelessig, 300ml Wasser, 2 Esslöffel Puderzucker, 2 Zwiebeln, 1 rote Paprika, 3 TL Senfkörner, 5 Zweige Dill Zubereitung: Essig, Wasser und Zucker in einem verschließbaren Gefäß gut vermischen. Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden, die Senfkörner grob schroten. Alles mit dem Dill zur Essigmischung geben und für mind. 6 Stunden ziehen lassen. Kühl lagern und vor dem Servieren durch ein feines Sieb geben.