Donnerstag, 04. März 2021, 14:28:31

Serge verkostet: Tullibardine

Dabei auch: "The Murray", der neue alterslose Fassstarke zum Kampfpreis

Die Highland-Destillerie Tullibardine ist eine der jüngeren Brennereien in Schottland und erst nach dem zweiten Weltkrieg entstanden. Sie ist beileibe kein Baujuwel und sorgt eher mit ihren Whiskys für Aufmerksamkeit – die zumeist ohne großes Marketinggetöse erscheinen.

Serge Valentin hat heute vier Abfüllungen aus Tullibardine verkostet, darunter nicht nur den 225, eine Standardabfüllung aus der Cask Finish Serie, sondern auch den neuen „The Murray“, der durch Fassstärke, aufwendige Verpackung und niedrigen Preis auffällt. Wie es um den Geschmack desselben steht, können Sie auf Whiskyfun nachlesen. Hier jedenfalls einmal die Punktewertungen:

  • Tullibardine ‚225‘ (43%, OB, +/-2016): 78 Punkte
  • Tullibardine 10 yo 2006/2016 (57.6%, Lady of the Glen, bourbon, cask #35): 85 Punkte
  • Tullibardine 12 yo 2004/2016 ‘The Murray’ (56.1%, OB, Marquess Collection): 80 Punkte
  • Tullibardine 27 yo 1989/2016 (51.1%, Maltbarn, bourbon, 134 bottles):85 Punkte

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X