Im 13. Whiskychat auf Youtube haben wir für Sie den neu erschienenen Highland Park Dark Origins verkostet. Dieser neue Whisky wird ein Teil der Standardabfüllungen der Destillerie werden, ist ohne Altersangabe und mit 48.6% abgefüllt. Die Frage, die sich beim Blick auf das Preisschild stellt: Ist er die 70 bis 90 Euro, die man für ihn auf die Theke legen soll, wert? Kann er als No Age Statement Whisky den hohen Erwartungen, die man an Highland Park stellt, gerecht werden? Bernhard Rems geht diesen Fragen anhand eines Testmusters, das wir von topspirit.at erhalten haben, auf den Grund. Viel Vergnügen beim Video!

2 KOMMENTARE

  1. Schönes Verkostungsvideo! Wir haben den Dark Origins auch gerade probiert. Wir fanden er hat durchaus interessante Aromen, aber auch recht viel Sherry und vergleichsweise wenig Rauch. Wir haben uns ein bisschen gefragt, wie das zu Highland Park als Insel-Whisky passt. Wir haben den 12-jährigen im Vergleich getrunken und fanden ihn ausgewogener und runder als den Dark Origins.

    Hier unser Bericht:
    http://www.alkoblog.de/highland-park-dark-origins-test/

    Viele Grüße
    Lukas

  2. Schönes Video, Bernhard. Das macht Lust auf mehr und Hofheim rückt immer näher!