Samstag, 13. August 2022, 13:30:58

Ardbeg Private Reserve: Zwei einmalige Fässer im Weisshaus Shop

Zwei Fässer aus den privaten Beständen von Ardbeg hat die Embassy für ihre Kunden abgefüllt - und es sind echte Raritäten

Seit 2017 ist Weisshaus in Tirol eine Ardbeg Embassy – und hat damit Zugriff auf seltene Raritäten aus der ikonischen Islay-Brennerei. Zwei ganz besondere Fässer hat sich Andreas Osler von Weisshaus vor Ort aus den privaten Beständen bei Ardbeg ausgesucht – und für seine Kunden jetzt abgefüllt.

Mehr zu den Raritäten und Kontaktmöglichkeiten für Interessenten finden Sie nachfolgend:

PresseartikelFür den Inhalt ist das Unternehmen verantwortlich

Ardbeg Private Reserve: Zwei einmalige Fässer im Weisshaus Shop

Aus den privaten Reserven von Ardbeg entspringen zwei Fässer, die mit ihrer Einzigartigkeit aus der Masse herausstechen. Seit 2017 kann sich der Weisshaus Shop stolz als Ardbeg Embassy bezeichnen, weshalb die beiden Single Casks einen besonderen Reiz auf den Geschäftsführer des Online-Shops ausübten. Deshalb besichtigte Andreas Osler höchstpersönlich die Fässer und überzeugte sich selbst von den beiden Raritäten. Nun wurden die exklusiven Single Casks in Flaschen gebannt und fanden so ihren Weg in den Weisshaus Shop. Für mehr Informationen zu den extravaganten Fässern steht der Kundenservice des Weisshaus Shops für Sie zur Verfügung:

AT: info@weisshaus.at DE: info@weisshaus.de

Ardbeg Private Reserve Cask 0020: Das Nonplusultra von Ardbeg

Der Inhalt dieses Fasses entpuppt sich als geheimnisvoller Tropfen, der bis zu seiner Wiederentdeckung in Lagerhaus 3 schlummerte. Destilliert wurde der Whisky am 16. Januar 1996 und ist damit eines der letzten Fässer, die vor der Übergabe von Ardbeg an Glenmorangie abgefüllt wurden. Die Aufzeichnungen über das Fass gingen bei der Übernahme von Ardbeg verloren, sodass nicht bekannt ist, was zuvor darin ruhte. Nach 26 Jahren, in denen Cask 0020 beinahe in Vergessenheit geriet, füllte man den Whisky schließlich in seine gläserne Hülle. Lediglich 84 Flaschen wurden von dem außergewöhnlichen Tropfen editiert.

Andreas Osler zeigte sich selbst beeindruckt von den Noten des Fasses:

„Mit der ausgewogenen, holzigen Süße und dem kraftvollen Torf zelebriert dieses Single Cask den dauerhaften Charakter von Ardbeg. Cask 0020 ist schlichtweg das Nonplusultra von Ardbeg.“

Ardbeg Private Reserve Cask 1565: Ein 21-jähriger Uigeadail

Das zweite Fass im Bunde präsentiert sich als einzigartiger Uigeadail. Ursprünglich wurde die Kreation für diesen Zweck am 23. Mai 2000 destilliert und in ein Oloroso-Sherry-Fass gebettet. Zuvor beinhaltete dieses Glenmorangie Original, woraus dann der erlesene Glenmorangie Lasanta entstand. Drei Jahre später kam der allseits beliebte Ardbeg Uigeadail auf den Markt, doch Fass 1565 beeindruckte Dr. Bill Lumsdens dermaßen, dass er es für eine außergewöhnlich lange Reifung zur Seite stellte. 21 Jahre vergingen, in denen der Ardbeg seine zuvor schon einzigartigen Noten, zu einem wahren Crescendo ausbauen konnte. Ein Kleinod, das auf 555 Flaschen limitiert ist.

Der Geschäftsführer des Weisshaus Shops beschrieb das Fass folgendermaßen:

„Eine subtile Süße zum Rauchigen, reichhaltige Intensität und faszinierende Paprikanoten, zeichnen das Fass 1565 aus. Ardbeg-Fans werden von diesem einmaligen, sehr alten Uigeadail begeistert sein.“

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X