Donnerstag, 22. Oktober 2020, 13:35:24

Erstmals über eine Million Besucher bei Irlands Destillerien, Exporte in die USA wachsen langsamer

Insgesamt sieht man für irischen Whiskey noch immer gute Zahlen, auch wenn der Zollstreit mit den USA Wirkung zeigt...

Das Exportplus in den größten Markt für irischen Whiskey, die USA, hat sich im Vergleich zu 2018 verlangsamt, ist aber mit einer Steigerung von 8,6% für 2019 immer noch sehr stattlich (2018 waren es 13,5%). Die Steigerung im Verkauf wurde vor allem durch Jameson bewerkstelligt, wo man über das Jahr eine Absatzsteigerung von 8,2% erzielen konnte.

Interessant ist auch, dass zwar die Exporte um 8,6% gestiegen sind, der Absatz dort nur um 5,5% zulegen konnte. Es scheint also einiges noch in den Lagern zu stehen, was dort der Strafzölle wegen gehortet wurde.

In einem anderen Bereich sind die Zahlen ebenfalls sehr erfreulich: Erstmals haben innerhalb eines Jahres mehr als eine Million Menschen irische Destillerien besucht. Das ist eine Steigerung von 10,5% zum Vorjahr und von 54% im Vergleich zu 2015, als es noch 653.000 Menschen waren.

Ein Besuchermagnet in Dublin Pearse Lyons Distillery. Bild © 2018, Whiskyexperts

34% der Besucher kamen aus Nordamerika – die Nationalitäten danach reihen sich wie folgt: Irland, Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Dabei ist interessant zu sehen, dass die Zahlen der US- und UK-Besucher rückläufig waren, dieser Rückgang aber durch Besucher aus Australien, Italien, den Benelux-Ländern und Besuchern aus Skandinavien mehr als ausgeglichen wurde.

Roe & Co Distillery in Dublin. Bild © Whiskyexperts 2019

Unsere Partner

Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Mackmyra Partnerbutton
Partnerbutton Frank Bauer
GaG Partnerbutton
Button Kirsch Whisky
JJCorryIW Button
Whiskyhaus Button
Whiskybotschaft Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

PR: Prineus stellt vor – The Firkin Whisky Co.

Das neue Projekt von Mike Collings und Robin Tucek

PR: Wolfcraig Distillery ernennt Richard Paterson zum Master Blender

Diese Aufgabe wird er parallel zu seiner Arbeit bei Whyte & Mackay wahrnehmen

Nähere Infos zur „Coastal Cask Collection“ von Glenglassaugh

Die zehn Einzelfass-Abfüllungen sind jeweils für bestimmte Märkte vorgesehen

Glenfiddich startet „Where Next?“-Marketingkampagne (mit Video)

Der Hirsch als Symbol der Marke steht im Vordergrund

PR: Jim Beam lanciert ‚Lineage‘

Eine gemeinsame Kreation von Vater und Sohn

Serge verkostet: Zwei Glenmorangie, möglicherweise

An der Seite des ‘A Tale of Cake’, ein nicht näher bezeichneter, geheimer Highland-Whisky

TTB-Neuheit: Bruichladdich Islay Barley 2012

Eine weitere Abfüllung der Barley Provenance Serie

Loch Ness Spirits setzt sich im Namensstreit gegen Duncan Taylor durch

Auch in zweiter Instanz ist der unabhängige Abfüller mit seinem Anspruch auf den Namen Loch Ness für Spirituosen gescheitert

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
DeinWhisky
X