Donnerstag, 25. Juli 2024, 06:25:35

Irische Spirituosenexporte stiegen 2022 um 17%

Man hat nun erstmals die Level von vor der Pandemie übertroffen und Spirituosen im Wert von 1,45 Milliarden Euro exportiert

Die irische Spirituosenindustrie hat ein fantastisches Jahr 2022 hinter sich – und das nach einem ebenfalls guten Jahr 2021. Mit Exporten im Wert von über 1,45 Milliarden Euro hat man das Niveau von vor Covid nicht nur wieder erreicht, sondern sogar übertroffen.

Insgesamt stiegen die Exporte um 17,3% – nach einer Steigerung von 25% im Jahr 2021, die aber vor allem dem geringeren Niveau während der Pandemie geschuldet war. Auch in Irland selbst gab es eine Steigerung, dort um 6% im Vergleich zum Vorjahresniveau.

Bei irischem Whiskey betrug das Exportplus 8,6%, die drei Hauptmärkte sind nach wie vor die USA, Irland und UK. Deutschland wurde von Polen auf Platz 4 verdrängt, mit einem Wachstum von 24% dort.

In Irland ist übrigens Wodka die meistverkaufte Spirituose, noch vor dem irischen Whiskey und Gin. Letzterer musste eine deutliche Verlangsamung des Wachstums hinnehmen.

Alle Zahlen stammen von Drinks Ireland aus dem Irish Spirits Market Report 2022 – mehr Details lassen sich in einem Artikel in The Spirits Business finden.

Landschaft nahe Dublin

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -