Talisker-Port-RuigheKaum ist der Talisker Storm auf dem Markt (wir berichteten), schiebt Diaego eine weitere neue Abfüllung in die Pipeline: Der Talisker Port Ruighe ist nach dem gälischen Namen des alten Handelshafen Portree auf der Insel Skye benannt. Dort haben damals die Händler den Portwein nach Schottland eingeführt.

Dementsprechend soll der Talisker Port Ruighe auch durch ein Finsh im Portwein-Fass geschmacklich abgerundet sein, ohne den maritimen und rauchigen Charakter, der Talisker auszeichnet, zu verlieren. Preislich wird der Talisker Port Ruighe (45.8% Alkoholgehalt) bei ca. 45,- Euro liegen, wenn er ab April auch in Österreich und Deutschland in den Handel kommt, also leicht über dem Talisker Storm.

Leider setzt Diaego mit dieser neuen Abfüllung den schon mit dem Storm begonnenen Trend zum No Age Statement fort, sodass über die Reifungsdauer oder die Zusammensetzung dieser Abfüllung nichts bekannt ist. Der Storm wird übrigens auf Whiskybase nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut bewertet: Momentan liegt er bie knapp unter 85/100 Punkten.