Als wir das letzte Mal über die Distillery zwischen dem Riverside Museum und der neuen Hydro Konzerthalle berichteten, nannte sie sich noch Glasgow Distillery – das war 2014. Nun ist aber der Name natürlich bereits besetzt, und man hat sich dazu entschlossen, das Projekt unter dem Namen Clydeside Distillery zu beginnen. Hinter dem Projekt steckt Tim Morrison, vormals Morrison Bowmore Distillers und jetzt unabhängiger Abfüller (A. D. Rattray).

Die Glasgow Whisky Distillery in der Computerdarstellung
Die Clydeside Distillery, ehemals Glasgow Distillery, in der Computerdarstellung

Seit der Baugenehmigung sind nun über 2 Jahre vergangen, und manche Stimme munkelte, Morrison wäre ob der Flut der neuen Destillerien die Lust am Projekt vergangen. Aber dem ist wohl nicht so: Laut einem Bericht von The Spirits Business haben soeben die Bauarbeiten an der Clydeside Distillery und dem dazugehörigen Besucherzentrum begonnen – wohl nicht zuletzt auch deshalb, weil dem Konsortium nun auch die Scottish Investment Bank (SIB) mit einer Einlage von zwei Millionen Pfund beigetreten ist.

Interessant auch, dass der erste Spirit bereits Ende des Jahres produziert werden soll.

Glasgow_visual