Freitag, 25. Juni 2021, 15:44:02

Verkostungsnotiz: Arran 16yo

arranAuf dem Blog Livingroomwhisky findet sich eine englischsprachige Verkostungsnotiz für den neuen Arran 16yo, die vorerst älteste Abfüllung aus dieser Destillerie.

Kurz zusammengefasst: Der Arran 16yo kommt in der Nase sehr cremig und vanillig daher, gemeinsam mit Geruch nach frisch gemahlenen Kaffee und dunklen Kokosraspeln. Weiters riecht man frisch geschnittenes Holz und Zitrusnoten.

Am Gaumen ist er wiederum cremig und vanillig, hat aber auch etwas Chili-Noten für ein gewisses Feuer. Er bleibt am Zahnfleisch und hat etwas Pfeffer.

Der Abgang, so sagt das Blog, ist lang und sanft, enthüllt wiederum eine gewisse Cremigkeit.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X