Donnerstag, 06. Oktober 2022, 02:05:48

Vine Pair: Woher die Sherry-Fässer kommen

Das Geschäft hinter der Reifung von Sherry-Fässern

Whiskys aus dem Sherry-Fass sind sehr beliebt, jedoch ist es der Sherry selbst im Allgemeinen nicht. Der Vorstellung, dass die für Whisky verwendeten Sherry-Fässer Jahre lang, wenn nicht sogar Jahrzehnte lang, bei der Sherry-Herstellung ihren Einsatz, hängt eine gewisse Romantik an.

Ein Sherry-Keller mit Fässern im Solera-System.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license. Photographer: Falkue

Sherry selbst hat in den letzten Jahren deutlich an Popularität eingebüßt. Der jährliche Sherry-Absatz beträgt nur etwa ein Fünftel dessen, was zu Spitzenzeiten erreicht wurde. Wenn also nicht viel Sherry getrunken wird, woher kommen denn dann die Sherryfässer?

In der Bodega La Concha, die von Gustave Eiffel erbaut wurde. Photo credit: Ewan-M via Visualhunt / CC BY-SA

Mit dieser Frage eröffnet Evan Rail seinen Artikel None of the Liquid, All of the Flavor: The Actual Business Behind Sherry Barrel-Aging auf Vine Pair. Und kann diese dann auch beantworten. Seinen langen, umfangreichen, detaillierten und fundierten Bericht legen wir nicht nur Liebhabern des Whiskys aus dem Sherry-Fass an Herz. Viel Vergnügen und Lesespaß wünschen wir!

Fässer im Dunnage Warehouse. Bild © Whiskyexperts 2018
SourceVine Pair

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X