Dienstag, 28. Mai 2024, 20:11:44

Whisky des Monats November

In unserer regelmäßigen Rubrik “Whiskys des Monats” stellen wir, sehr subjektiv gesehen natürlich, Whiskys vor, die wir besonders mögen – und denen wir eine breitere Öffentlichkeit wünschen. Hier unsere Empfehlung für November:

2007-Vintage-Hi-13

 Kilchoman Vintage 2007

Es gibt Destillerien, die wegen ihrer Vergangenheit Kultstatus genießen – selbst dann, wenn ihre qualitative Blütezeit vorbei ist und die aktuellen Abfüllungen nur mehr ein Abglanz des alten Hausstils sind.

Es gibt Destillerien, die ihren Kultstatus durch geschicktes Marketing erhielten – durch eine glaubhaft aufgebaute Hintergrundgeschichte, durch künstliche Verknappung oder durch sehr viel Getöse rundherum.

Kilchoman gehört in keine der beiden Kategorien – und erwirbt sich dennoch unter Whiskyfreunden Kultstatus. Nicht durch Marketing oder Vergangenheit, sondern durch die Zukunft. Die kleine Farmdestillerie auf Islay ist drauf und dran, mit ihrem Stil und ihrer Qualität ein neuer Maßstab zu werden.

Sehr schön wird das an unserem Whisky des Monats November sichtbar. Der Kilchoman Vintage 2007 ist mit gerade mal sechs Jahren die momentan älteste Abfüllung der Destillerie, und was dieser junge Whisky zeigt, ist ein Versprechen für die Zukunft. Er ist typisch Islay und dennoch kein Abklatsch der Stile der Platzhirschen, sondern ein eigenständiger, ganz „kilchoman-typischer“ Tropfen.

In der Nase findet man frischen warmen Rauch, leicht torfig, und ganz leicht im Hintergrund, ein Anflug von gesüßtem Getreide, wie mit Honig gesüßte Müsli-Reste am Mittag riechen. Für manche hat er sehr viel Salz, so viel, dass der Speichelfluss unweigerlich angeregt wird. Ebenfalls erspürbar: ein stiller Geruch nach Heu in der Scheune.

Am Gaumen hat man das Gefühl, er sei mit Salzwasser destilliert – und eigentlich müssten sich kleine Kristalle in der Flasche absetzen. Er erinnert an gesalzene Lakritze oder gesalzenes Karamell, ein Sisal-Seil, das lange Zeit im Salzwasser gelegen ist. Auf der Zunge ist er süß, dazu gesellt sich in einem ausgewogenen Verhältnis eine ganz leicht alkoholische Schärfe, insgesamt findet man ihn leicht, spritzig, fast süffig.

Beim Abgang hat man Rauch, Meerluft, Pfeffer, man spürt Jugend und Frische.

Der Kilchoman Vintage 2007 ist beileibe nicht perfekt oder DER Whisky schlechthin – da steht seine Jugend vor. Aber wenn man den Klichoman 2007 auf sich wirken lässt, stell man sich unweigerlich die Frage, wie er mit zehn, zwölf oder fünfzehn Jahren schmecken würde. Die Antwort kann eigentlich nur sein: er hat das Zeug, der neue Klassiker von Islay zu werden, der wahre Geist der Insel in Flaschen eingefangen.

Für 55 bis 60 Euro ist er für uns eine unbedingte Kaufempfehlung und ein mehr als würdiger Whisky des Monats November.

 

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -