Montag, 30. November 2020, 02:09:01

Wir verkosten: Speyside 18yo, 62.8%, Cadenhead Small Batch

Beam 2020 Laphroaig

Speyside 18yo, 62.8%,
Cadenhead Small Batch
1 Sherry butt & 1 hogshead

Nase: Das ist mal ein überwältigender Antritt! 62,8% Vol. machen sich definitiv bemerkbar. Süße Hustenzuckerl, wie man bei uns in Österreich sagt, treffen auf karamellisierte Ingwerstücke und echtes Orangenöl. Dazu etwas Gummi (Fahrradreifen?) und die Würze der Eiche auf dunklem Fruchtpüree (Kletzenbrotfruchtmischung mit exotischen Anteilen). Mit dem Wasser nicht sparen – der Whisky verträgt viel – und es treten die Noten von Orange und Ingwer in den Vordergrund, während die leicht holzigen, würzigen Aromen sich in den Hintergrund drängen.

Gaumen: Ja, ja, ja, da ist wieder der Alkohol und das nicht zu knapp – aber auch pur handhabbar. Sehr ölig, wärmend, die gesamte Mundhöhle überziehend, da läuft der Speichel! Waldhonigsüße im Hintergrund mit Karamell, reifen, süßen Orangen, kandierten Ingwerstäbchen, alter Banane und etwas Eichenwürze. Mit Wasser wird dieser Speyside noch zugänglicher, verliert aber kaum an Öligkeit. Wie schon bei der Nase betont die Wasserzugabe die fruchtig-süßen Noten und offenbart wiederum das Fruchtpüree aus Datteln, Feigen, saftigen Pflaumen, Brombeeren und roten Stachelbeeren.

Finish: Mittellang. Zu Beginn ölig und süß, den Rachen auskleidend, Orange und Grapefruitöl mit etwas Würze im Hintergrund. Die Noten bleiben bis zum Ende erhalten, der Whisky wird nicht trocken. Mit Wasser versetzt wird die Würze etwas deutlicher.

Alles in allem: Mmmmmhhhh….., ja das hat was. Genau mein Beuteschema. Der Mix, bestehend aus einem Sherry butt und einem Hogshead funktioniert hervorragend. Ein sehr schön gereifter, süßer, öliger, saftiger, komplexer Whisky, mit dem man sich lange beschäftigen kann und der eine sehr schöne Mischung aus Destilleriecharakter und Fassreifung aufweist. Die Silbermedaille bei den 2014er Malt Maniacs Awards hat er verdient – – eigentlich sogar noch etwas mehr.

Verkoster: Klaus Doblmann
Sample von Cadenhead Austria

speyside_fbx

 

 


Über unser Ratingsystem:

Wir vergeben 0-5 Sterne in drei Kategorien: Nase, Gaumen, Finish

Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittelwert dieser drei Kategorien. Unsere Skala geht von 0-5 Sternen und ist nicht mit dem Wertungssystem xx/100 vergleichbar. Sie kann so interpretiert werden:

0-1 Stern: Furchtbar. Nur äußerlich anwenden.

1-2 Sterne: Enttäuschend. Aber vielleicht kann man damit die Gäste zum Gehen bringen.

2-3 Sterne: Geht so. Kann man trinken. Muss aber nicht.

3-4 Sterne: Gut. Macht man gerne immer wieder mal auf.

4-5 Sterne: Sehr gut. Daumen hoch. Ab 4.5 Sternen: Spitzenklasse. Vor diesem Whisky verbeugt man sich.

Wichtig: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind kein richterliches Urteil. Darum haben wir bei unseren  Reviews auch die Möglichkeit vorgesehen, dass unsere Leser selbst werten können. Machen Sie Gebrauch davon, falls Sie den Whisky schon probiert haben!

Whiskyexperts Instagram

Unsere Partner

Whiskybotschaft Button
JJCorryIW Button
Mackmyra Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Button Kirsch Whisky
Kaspar Button
Whiskyhaus Button
Partnerbutton Frank Bauer

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Cocktail: The Dalmore „Old Fashioned”

Das dritte von vier winterlichen Cocktail-Rezepten mit Whisky - kuratiert von Mario Kappes, Global Advocacy & Education Manager bei BORCO

PR: Whiskyauctioneer.om eröffnet Büro in Deutschland

Das Büro in Ratheim wird europäische Kunden z.B. mit Flaschenabholungen in deutschen Städten unterstützen

Neue Deutsche Whiskyvideos der Woche (208)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Welcome to the Kingdom of Fife

Die Gegend zwischen Edinburgh und Dundee in einem Kurzportrait

Cocktail: Jura „Craighouse Rock“

Das zweite von vier winterlichen Cocktail-Rezepten mit Whisky - kuratiert von Mario Kappes, Global Advocacy & Education Manager bei BORCO

PR: Letzte 3 Flaschen der Charity Abfüllung für Strahlemaennchen e.V. um 21 Uhr auf Youtube zu ersteigern

Die letzte Möglichkeit, an einen Blend aus 17 deutschen Brennereien zu bekommen - und dabei Gutes zu unterstützen

Fremde Federn (125): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Die neuesten Beiträge aus den Federn der deutschsprachigen Whiskyblogger

Whiskyfun: Angus verkostet drei Talisker

10, 18 und 15 Jahre alt sind die drei Abfüllungen aus der Verkostung von heute

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
FrankBauer
X