Ein neuer, altersloser Ardbeg ist in der amerikanischen TTB-Datenbank aufgetaucht: Ardbeg Kelpie. Und was auf dem Rückseitenetikett zu lesen ist, ist recht interessant: Der Whisky reifte in Fässern aus nordkaukasischer Eiche, die in der Adygeischen Republik an den Ufern des Schwarzen Meers wuchsen.

Man soll im Ardbeg Kelpie Kräuteraromen finden, dahinter rauchigen Fudge, Hickory Holz, Seetang und geräucherten Fisch. Auf der Vorderseite liest man zusätzlich etwas über öligen Torf und dunkle Schokolade.

Abgefüllt sollte der Ardbeg Kelpie mit 51.7% werden – und im Jahr 2017 zunächst einmal nur für Committee Members erhältlich sein. Durchaus denkbar, dass wir hier auch einen ersten Blick auf eine später mit weniger Alkohol für den Ardbeg Day 2017 gebottelte Abfüllung blicken…

kelpie

kelpie back

Wiederum Danke an Paul Kirbis, der uns auf den Kelpie hingewiesen hat.

Wie üblich der Hinweis zu den TTB-Einträgen: Dass ein Label in der TTB-Datenbank eingetragen wurde, bedeutet nicht automatisch, dass die Abfüllung dann auch erscheinen wird. Es ist allerdings ein sehr starker Hinweis darauf.