Montag, 08. August 2022, 10:16:40

Glen Mhor Hotel in Inverness reicht Baupläne für kleine Destillerie ein

Eigentlich war eine Mikrobrauerei schon genehmigt, jetzt will man aber auf eine Destillerie umschwenken und hat den Umbau neu eingereicht...

Eigentlich wollte man neben dem Glen Mhor Hotel in Inverness (der Name erinnert an die Lost Distillery in Inverness, die 1983 geschlossen wurde) eine kleine Brauerei bauen und hatte dafür auch bereits eine Baugenehmigung. Nun aber hat man es sich anders überlegt und reicht abgeänderte Pläne ein – und zwar für eine Mikrodestillerie.

Die Inverness Distillery soll in den Gebäuden errichtet werden, die man für die Brauerei geplant hat und an denen bereits seit kurzem gebaut wird. Man sieht seitens der Hotelbesitzer mehrere Vorteile, die eine Brennerei gegenüber einer Brauerei haben wird: Weniger Lieferfahrten, weniger Geräuschbelästigung und generell eine höhere Attraktivität für Tourismus. Dementsprechend soll die neue Brennerei, über deren Kapazität nichts im Artikel im Inverness Courier zu finden ist, auch ein Besucherzentrum erhalten.

Das Hotel unter der Führung von Jon and Victoria Erasmus, nahe des Inverness Castle am Ness gelegen, will auch bei der Destillerie auf moderne Technologie setzen. Man hat unlängst zum Beispiel die Genehmigung für den Bau einer Wärmepumpe um 2,5 Millionen Pfund erhalten.

Das Hauptgebäude, das nun statt einer Brauerei eine Brennerei beheimaten soll, ist in seiner Außenstruktur von den Änderungen nicht betroffen – die Umbauten betreffen die inneren Räume wie zum Beispiel den Raum für die Brennblasen, der über beide geplanten Stockwerke gehen soll. Allerdings will man einige der umliegenden Bauten verändern und hofft auf die Zustimmung der Kommission trotz der Lage in einem Schutzgebiet, weil „die Bauwerke das Schutzgebiet in der jetzigen Form nicht bereichern“. Der vorgesehene Parkplatz ist ebenfalls von den Veränderungen betroffen – er soll um 11 Plätze auf 47 Plätze wachsen.

Ob und wann das Hotel die neue Baugenehmigung erhält, bleibt abzuwarten – wir werden jedenfalls über die ausständige Entscheidung berichten, wenn sie dann fällt.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X