Donnerstag, 29. Juli 2021, 02:31:36

In the Welsh Wind Distillery erhält Baugenehmigung für Erweiterung

Die Brennerei nutzt die Erweiterung auch dazu, bis ins Jahr 2024 einen eigenen Whisky zu produzieren.

Die In the Welsh Wind Distillery, nördlich von Cardigan an der walisischen Küste gelegen, hat nach einem Bericht in The Spirits Business die Genehmigung für den Bau einer Erweiterung ihrer Produktionsanlage erhalten. Man wird nun Lagerhäuser und einen Getreidespeicher errichten können.

Die Destillerie, die in einem kleinen Schuppen in Aberystwyth begann, hat bislang für andere Marken produziert und noch keinen eigenen Whisky im Programm. Diesen plant man im Jahr 2024 auf den Markt zu bringen, nachdem man seit 2020 an ihm arbeitet.

Zu diesem Zweck hat man mit lokalen Bauern zusammengearbeitet und von ihnen Gerste für die Produktion gekauft. Auch hat man nach eigenen Angaben den ersten erwähnenswerten Malzboden in Wales seit über 100 Jahren errichtet. Außerdem hat man für die Whiskyproduktion auch eigene Stills installiert.

Interessant auch, dass man, obwohl man das Getreide vor Ort mälzt, man auf die Kiln verzichtet hat und das gemälzte Getreide direkt ohne Trocknung verwendet.

Bis dahin will man in Zusammenarbeit mit anderen Destillerien laut Webseite auch als unabhängiger Abfüller agieren und bietet auf der Webseite auch ein Fassprogramm mit kleinen 30l-Fässern an.

Wir werden auf jeden Fall den Fortschritt dieser walisischen Brennerei für Sie im Auge behalten und Sie über berichtenswerte Entwicklungen informieren.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X