Samstag, 27. Februar 2021, 13:30:37

J.J. Corry plant Blended Whiskey auf Crowd-Sourcing-Basis

Bei „The Lock In“ können die Teilnehmenden mitbestimmen

Der mehrfach preisgekrönte irische Whiskeybonder J.J. Corry möchte für seinen nächsten Blend auf das Crowd-Sourcing setzen. Den Teilnehmenden an diesem Projekt sollen verschiedene Proben des Belnds zugesandt werden. Sie können dann mitbestimmen, in welche Richtung der Blend mit dem Namen „The Lock In“ gehen soll. Auch beim Etikettendesign können sie Einfluss nehmen. J.J. Corry The Lock In wird nach seiner Abfüllung online erhältlich sein.

J.J. Corry Irish Whiskey wurde 2015 von Louise McGuane gegründet. Sie belebte das Irish Whiskey bonding unter dem Markennamen JJ Corry wieder. Das Unternehmen reift ihren erworbenen Whiskey in ihrem eigenen, speziell dafür errichteten und versiegelten Rackhouse auf der Farm der Familie McGuane.

Irish Whiskey Bonder erwerben Whiskey von anderen Destillerien. Diese Whiskey reifen dann außerhalb der Destillerie. Die Bonder finishen oder blenden zum Schluss dann diese Whiskeys. So kreieren sie ihren eigenen, einzigartigen und unverwechselbaren Whiskey. Whiskey Bonding war früher ein üblicher Weg, Whiskey in Irland herzustellen. Diese Bonder waren oft Schankwirte und Einzelhändler. Diese Vorgehensweise starb im frühen 20. Jahrhundert aus. Die Irish Whiskey Industrie kollabierte, und Whisky Bonder wurden nicht mehr beliefert.

Die Zahl derer, die am Projekt „The Lock In“ teilnehmen können, ist begrenzt. Interessenten können sich in die J.J. Corry Irish Whiskey Mailingliste über die Website chapelgatewhiskey.com eintragen.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X