Freitag, 22. Januar 2021, 07:45:26

Mossburn Distillers stoppt Investitionen in Projekt in Jedburgh wegen Brexit-Unsicherheit

In der Region bangt man um 50 Arbeitsplätze

Keine guten Nachrichten sind es, die aus der Borders Region Schottlands bekannt werden: Mossburn Distillers wollte dort ja in Jedburgh einen Destilleriekomplex (Arbeitstitel: „Jed Valley Distillery„) errichten und hat dafür Investitionen in der Höhe von 40 Millionen Pfund vorgesehen. In diesem Betrag war nicht nur der Bau der Brennerei enthalten, man wollte auch ein Hotel und Besucherzentrum bauen sowie eine Abfüllanlage, Lagerhäuser und Büroflächen.

Nun aber berichtet The National, dass Mossburn Distillers, das zum Imperium des schwedischen Milliardärs Frederik Paulsen gehört, die Investitionen in das Projekt nach den ersten 5 Millionen Pfund faktisch gestoppt hat. Bei Mossburn Distillers betont man, dass der Stopp nicht auf finanzielle Schwierigkeiten zurückzuführen ist, sondern der Unsicherheit rund um den Brexit geschuldet ist. Man wolle angesichts der labilen Lage vorerst das Projekt nicht weiter durchziehen. Dem Unternehmen nahestehende Quellen sagten, dass man „kein Geld mehr im Vereinigten Königreich investieren werde“.

Lokal fürchtet man nun um die 50 Arbeitsplätze, die das Projekt schaffen würde – die Brennerei wäre damit unter den größten Arbeitgebern der Region gewesen.

Jedburgh Abbey. Photo credit: daniel0685 via Visual Hunt / CC BY

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X