Montag, 08. August 2022, 21:14:59

Neu in den USA: Jefferson’s Ocean Aged at Sea Rye

Nach einer Reifung in 75% Barrels mit Char-Grad 3 und 25% getoasteten Barrels an Land, kam der Rye auf Schiffe für ein bewegtes Finishing

Momentan ist das ein US-Release, aber vielleicht findet er auch den Weg über seinen Namensgeber zu uns nach Europa: Jefferson’s Bourbon hat den neuen Jefferson’s Ocean Aged at Sea Rye vorgestellt, der erste Rye-Whiskey in der Ocean-Serie. Jefferson’s Ocean Aged at Sea Rye reifte zunächst ganz normal in 75% Barrels mit Char-Grad 3 und 25% getoasteten Barrels an Land, bevor diese auf Schiffe verfrachtet wurden und er dort ein etwas bewegteres Finish erfuhr.

Geschmacklich soll laut Hersteller die Reifung auf See, die vor allem durch Agitation der Flüssigkeit in den Fässern wirkt, die Karamellnoten des Ryes stärker zur Geltung gebracht haben. Dazu kommen Toffee und Marshmallows an Nase und Gaumen, dazu Leder und Tabak, mit einem langen Finish von Backgewürzen und Zimt, dazu ein Hauch von Meersalz.

Abgefüllt mit 48% vol. hat der Jefferson’s Ocean Aged at Sea Rye keine Kühlfiltration erhalten müssen (diese kann ja bei Alkoholstärken über 46,2% vol. entfallen – mit ein Grund, warum zum Beispiel Bunnahabhain, Deanston und Tobermory mit 46,3% vol. abfüllen) und kostet in den USA 80 Dollar für 750ml.

Bild mit freundlicher Genehmigung von whiskybase.com

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X