Im Vorjahr war es ein Whisky, der in Cider-Fässern gefinisht wurde, nun setzt die Speyside-Brennerei Glen Moray ihre Cask Finish Projects mit der zweiten Veröffentlichung fort: Der Glen Moray Rhum Agricole Cask Finish Project ist mit einem Finish in Rum Agrigcole aus Mauritius versehen und wurde mit 46.3% Alkoholstärke ohne Kühlfiltrierung und ohne Fabstoffe abgefüllt.

Master Distiller Graham Coull lagerte einen „nicht zu ausgereiften“ Whisky aus seiner Brennerei für etwa 2 Jahre in den Rumfässern, die zuvor zwischen 10 und 18 Jahren mit St. James AOC Agricole Rum gefüllt waren. Das ergab eine Geschmacksrichtung mit Noten von Marzipan, Aprikosenkonfitüre, Birnendrops, Ananas, Toffeesirup und würzigem Lebkuchen.

Die 3600 Flaschen sind nur für Großbritannien vorgesehen, zunächst einmal gibt es sie exklusiv bei The Whisky Exchange (dort könnte man sie auch von Deutschland aus bestellen), danach, im September, kommen sie generell in den UK-Fachhandel. Preis: £54.99.