Der unabhängige Abfüller „The Islay Boys„, bestehend aus Donald MacKenzie und MacKay Smith, möchten auf Islay eine weitere Whisky- und Rumbrennerei errichten. Die Laggan Bay Brewery & Distillery soll bei Glenegadale, dem Standort des Flughafens auf Islay, entstehen und eine Produktionskapazität von 150.000 Litern Reinalkohol pro Jahr haben.

Ein Mash tun für 1.5 Tonnen, zwei Copper Pot Stills (7.500 Liter Wash Still und 5.000 Liter Spirit Still) sollen ebenso gebaut werden wie eine Kolonnen-Anlage für die Rumerzeugung. Die Brauerei, die momentan 4 Barrel am Tag produziert und das bekannte Islay Ale herstellt, soll ebenfalls an den neuen Standort verlagert werden und die Kapaität verdreifachen. Diese Brauerei ist seit dem Vorjahr im Besitz der beiden Geschäftsleute, die von Islay stammen.

Donald MacKenzie hat das Brennen unter Jim McEwan gelernt, Smith bringt das geschäftliche Knowhow ein. Jim McEwan und Scott Williams von der unabhängigen schottischen Brauerei Williams Bros werden als Berater dem Projekt zur Seite stehen.

Investoren sucht man über einen 500 Founders Club, bei dem jeder der 500 Gründer 10.000 Pfund als Investment einbringt und dafür ein first-fill ex-Bourbon barrel mit entweder getorftem Whisky oder auf Melasse basierenden Rum im Wert von 7.000 Pfund erhält – und 3000 Pfund als Kapitaleinlage tätigt.

Ein Vorantrag für die Baugenehmigung ist bereits in Begutachtung, der Bauantrag soll im Januar 2020 eingebracht werden. Die Destillerie soll zum Fèis Ìle Festival auf Islay im Jahr 2021 eröffnen.

Der kleine Flughafen auf Islay, aufgenommen vom Glenegadale House. Die Bucht im Hintergrund ist die Laggan Bay. Bild © Whiskyexperts