Laut einem Bericht in marketwatch.com hat der französische Getränkegigant Pernod Ricard in seinem letzten Finanzhalbjahr noch besser als zuvor verdient. Der Gewinn stieg im 2. Halbjahr 2015 um 9% auf 909 Millionen Euro (rechnet man die vorteilhaften Wechselkursschwankungen heraus, bleibt immer noch ein Plus von 4%). Dabei stieg zum Beispiel der organische Gewinn von Jameson um 11%, während der Gewinn bei Chivas um 2% sank.

Das Plus verdankt der Konzern vor allem guten Verkäufen in den USA und in den asiatischen Märkten (ausgenommen China). In Europa lief es nicht so gut, hier gab es ein Minus von 2%.