Montag, 08. März 2021, 20:20:48

Serge verkostet: Blair Athol

Ein halbes Dutzend unabhängige Abfüllungen aus der Destillerie in Pitlochry in den schottischen Highlands

Blair Athol, die Destillerie in Pitlochry in den Highlands, ist vor allem durch unabhängige Abfüller bekannt, denn bis auf die Flora & Fauna-Abfüllungen und jene Bottlings, die man direkt bei der Destillerie im Besucherzentrum abfüllen kann, sind Destillerieabfüllungen recht spärlich und auf Sonderserien wie die Special Releases und dergleichen beschränkt. Man muss schon in die Zeit vor die Jahrtausendwende zurückgehen, um einen Standard zu finden – aber wer auf einer (hoffentlich bald wieder stattfindenden) Whiskymesse bei einem Spezialitätenhändler einen alten Blair Athol finden kann, der sollte sich nicht lumpen lassen und diesen auch einmal probieren – die Freude wird eine große sein.

Bei Serge Valentin auf Whiskyfun geht es in der Verkostung heute um sechs erst in den letzten Jahren abgefüllte Unabhängige, und bis auf eine Ausnahme, die eher im „mäh!“-Topf landet, können die Bottlings überzeugen:

AbfüllungPunkte
Blair Athol 9 yo 2009/2019 (50.8%, Valinch & Mallet, sherry, 638 bottles)85
Blair Athol 14 yo 2005/2019 (58.6%, Lady of the Glen, bourbon hogshead, cask #3657, 153 bottles)83
Blair Athol 21 yo 1996/2017 (47.8%, Aqua Vitae Whisky Selection, sherry butt, 300 bottles)65
Blair Athol 5 yo 2015/2020 (48%, Skene, sherry oloroso, cask # 900093, 246 bottles)86
Blair Athol 10 yo 2009/2020 (56.2%, James Eadie, recharred hogshead, cask # 307362)86
Blair Athol 14 yo 2006/2020 (54.6%, The Single Malts of Scotland, Elixir Distillers, hogshead, cask #8002620, 326 bottles)87
Blair Athol. Bild © Diageo

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X