Dienstag, 06. Dezember 2022, 21:35:58

Serge verkostet: Zwei Extreme von Glen Moray – Und aus den Beiden macht er dann drei

Glen Moray Destillerie, Foto von Zenit, CC-Lizenz
Glen Moray Destillerie, Foto von Zenit, CC-Lizenz

Warum der Name Glen Moray heutzutage innerhalb der Whiskykreise deutlicher vernommen werden kann als noch vor zehn Jahren, möchte Serge Valentin heute auf Whiskyfun heraus finden. Und zeigt mit dem Glen Moray von Svenska Eldvatten, dass es dafür gute Gründe gibt. Und mit dem Glen Moray Samaroli, dass Abfüllungen dieser Destillerie sich auch vorher schon gelohnt hätten. Überraschend die nicht so hohe Bewertung für die Abfüllung von Carn Mor – wobei, Serges Schweppes Assoziationen, das hört sich schon interessant an.

 

  • Glen Moray 17 yo 1995/2012 (46%, Carn Mor, Strictly Limited, 610 bottles) 70 Punkte
  • Glen Moray 1991/2013 (57.5%, Svenska Eldvatten, hogshead, 270 bottles) 85 Punkte
  • Glen Moray 25 yo 1959/1984 (46%, Samaroli, sherry hogshead, 240 bottles) 93 Punkte

1 Kommentar

  1. Wir waren am 10. Juli bei Glen Moray und versuchten dort u.a. den 30-jährigen, der uns so gut schmeckte, dass wir ein Fläschchen mit nach Hause nahmen. 🙂

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -