Mittwoch, 28. Juli 2021, 21:54:32

The Worshipful Company of Distillers – Auktionsbericht

Kenny MacKay wird ja am 6. November in Wien die neuesten Càrn Mòr-Abfüllungen vorstellen (siehe hier). Er ist aber auch Mitglied der „The Worshipful Company of Distillers“ und eines der vier Mitglieder, die die Whiskys für eine Charity-Auktion in London ausgesucht hat, die am 17, Oktober über die Bühne ging. Wir sind Ihnen ja noch ein paar Dinge von dieser Auktion schuldig, bei der wertvolle Flaschen für Bedürftige versteigert wurden. Hier also eine Faktenliste:

  • Das Gesamtergebnis lag über 250.000 Pfund.
  • Der Bowmore 1964 ging für 61.000 Pfund weg – die zweitteuerste Flasche, die jemals bei einer Auktion verkauft wurde, und der teuerste Bowmore
  • Der Dalmore 1964 One to One wurde um 28.000 Pfund versteigert, war damit der teuerste Dalmore, der bei einer Live-Auktion versteigert wurde
  • Die Johnnie Walker Director’s Blend Serie wurde um 23.000 Pfund an einen Telefonbieter verkauft-
  • Der teuerste jemals versteigerte Glenury Royal brachte 2.600 Pfund
  • Der teuerste jemals versteigerte Blandnoch erzielte 1.100 Pfund

Der Erlös dieser Auktion ging an diese vier Empfänger aus dem Charity-Bereich: The Benevolent, Trelya, Alcohol Education Trust und The Distillers’ Charity.

Einen Katalog der Auktion können Sie hier downloaden – 55 Whiskyflaschen, für die mancher seine Großmutter verkaufen würde.

Und zum Abschluss noch ein Bild mit Bildern von der Veranstaltung. Der Herr mit dem pelzverbrämten Kragen ist Brian Morrison. Der andere Herr auf mehreren Bildern ist tatsächlich Jackie Stewart, der eine Privatflasche zur Auktion mitbrachte (1993 Jim Clark Festival pure malt whisky) und diese um 1.500 Pfund versteigerte.

Auction_Montage (WEB)

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X