Dienstag, 29. September 2020, 02:46:05

Whisky-Abfälle als Lachsfutter: Fabrik produziert ab 2018

Eine neue Methode soll das Pot Ale zum idealen Fischfutter machen

Wee Beastie AUT

Ein schöner, rauchiger Whisky zu marinierten und geräucherten Lachsstreifen – das ist ein wunderbares Food-Paring, das man einmal probiert haben sollte. In absehbarer Zeit, nämlich ab Anfang 2018, werden Whisky und Lachs dann noch eine weitere Gemeinsamkeit haben: Ein schottisches Bio-Unternehmen wird ab dann nämlich Abfälle aus der Whiskyproduktion zu bestem Lachsfutter verarbeiten.

Die Wissenschaftler des Unternehmens siedeln sich gerade im Gebäude einer nicht weiters benannten Destillerie in Inverness an, um dort die Produktion zu beginnen, berichtet The National. Man wird das sogenannte Pot Ale, also die Überbleibsel nach der Destillation in der Brennblase, die besonders reich an Proteinen sind, verwenden, um Lachsfutter herzustellen.

Das Pot Ale (auch bekannt als burnt ale oder spent wash) wurde bisher schon in der Tierfutterindustrie verwendet, aber die neue Methode, die das Unternehmen Horizons Protein anwenden wird, sei besonders energiesparend und komme ohne Chemikalien aus. Man will damit bereits in den ersten fünf Jahren jährlich acht bis zehn Millionen Pfund Umsatz erwirtschaften – und das Verfahren auch in andere Länder exportieren.

Man möchte in Folge Produktionszentren auch bei anderen Destillerien aufbauen, um das durch seinen Reichtum an Aminosäuren als Lachsfutter hervorragend geeignete Produkt in größerem Maßstab produzieren zu können. Eine clevere Idee, die zwei für Schottland wichtige Wirtschaftszweige, Whisky und Lachszucht, verbinden kann.

Photo LoveToTakePhotos via VisualHunt

Unsere Partner

JJCorryIW Button
Kaspar Button
Whiskyhaus Button
GaG Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Partnerbutton Frank Bauer
St. Kilian Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Mackmyra Partnerbutton
Button Kirsch Whisky

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Neu: The Dalmore 12yo Sherry Cask Select

Der Whisky erscheint zunächst (?) in UK; Asien und den USA - für Deutschland nicht angekündigt

PR: Ardnamurchan launcht ersten Single Malt – in Deutschland voraussichtlich ab 23. Oktober!

Ab 5. Oktober soll der erste Single Malt in UK erscheinen, zwei Wochen später auch in Deutschland

PR: Scotch Whisky Association veröffentlicht Charta für Diversität und Inklusion

Die Charta wurde von der SWA und ihren Mitgliedern erstellt - auch Veranstaltungen sind dazu geplant

PR: Eine Ikone des Whiskys – Laphroaig® präsentiert zweiten Teil der Ian-Hunter-Serie

Die zweite Ausgabe der Ian-Hunter-Serie von Laphroaig kommt dieser Tage in den Fachhandel - ein 30 Jahre alter Laphroaig aus dem Sherryfass

Gewinnen Sie jetzt eine Torf-Rarität aus der Vergangenheit: Whiskyexperts verlost den Ardbeg Still Young 1998/2006!

300.000 Seitenaufrufe im Monat, das muss gefeiert werden - mit einer ganz besonderen Rarität als Preis für Sie!

Serge verkostet: Einige Iren

Sechs Iren - mit gemischten Resultaten

Wer gewinnt das definitive Herbst-Grillset von Bruichladdich: 2x The Laddie Classic, Hoodie plus Grilltonne?

Wer kann sich im Herbst noch eine schöne Grillparty mit seinen Freunden gönnen? Im Artikel steht's!

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (199)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Maltimore
X