Freitag, 24. Mai 2024, 03:26:49

Whisky Fair Rhein Ruhr 2014: Ein Nachbericht

Letzten Samstag war die Premiere der Whisky Fair Rhein Ruhr in Düsseldorf. In der Eventhalle der Classic Remise, neben Oldtimer- und Liebhaber-Fahrzeugen, fanden sich über 40 Aussteller ein, um die breite und weite Welt der fassgelagerten Getreidedestillate dem Publikum zu präsentieren. Auch wir von Whisky Experts waren mit einem kleinen Stand vertreten und genossen sowohl unseren ersten öffentlichen Auftritt in der Real World als auch diese äußerst gelungene Auftaktveranstaltung. Nicht nur das Ambiente des alten Ringlokschuppens und die darin ausgestellten Fahrzeuge schufen eine entspannte Atmosphäre. Auch die wohltuenden Geräumigkeit vor, zwischen und (für uns eine neue Erfahrung) hinter den Ständen sorgte dafür, dass die Messe zwar ausgebucht, dabei aber nicht auch zwangsweise überfüllt war. Und wer den äußerst sonnigen Tag genießen wollte, dem bot der angrenzende Biergarten eine wunderbare Möglichkeit.

Es gibt durchaus noch kostspieligere Hobbies als Whiskys zu sammeln - dafür lieferte der Veranstaltungsort, die Classic Remise in Düsseldorf, den besten Beweis.
Es gibt durchaus noch kostspieligere Hobbies als Whiskys zu sammeln – dafür lieferte der Veranstaltungsort, die Classic Remise in Düsseldorf, den besten Beweis.
Ausverkauft, aber nicht überfüllt - so soll es unserer Meinung nach auf Messen sein...
Ausverkauft, aber nicht überfüllt – so soll es unserer Meinung nach auf Messen sein…

Was uns auffiel: Das Publikum hier war jung, neugierig und zum Teil zum ersten Mal auf einer Whiskymesse. Das gab den Ausstellern die Möglichkeit, neue Whiskyfreunde behutsam an das Wasser des Lebens heranzuführen. Gut, dass hier neben den gängigen Standards auch unabhängige Abfüller vertreten waren, die zeigten, dass Whisky so viel mehr sein kann. Überhaupt war die Mischung zwischen alt und jung, zwischen arriviert und Newcomer, zwischen großen und kleinen Unternehmen bestens gelungen. Besonders die große Anzahl an unabhängigen Abfüllern und kontinentalen Whiskyproduzenten ist lobend hervorzuheben – die Produkte aus Deutschland und der Schweiz brauchten sich bestimmt nicht zu verstecken. Man fand immer wieder Zeit für ein Schwätzchen und konnte so Wissenswertes über diese kleinen, aber feinen Produzenten erfahren.

Die Whisky Fair Rhein Ruhr war ein Eldorado für Liebhaber unabhängiger Abfüllungen...
Die Whisky Fair Rhein Ruhr war ein Eldorado für Liebhaber unabhängiger Abfüllungen…
Auch vertreten: The Lost Distillery Company mit ihren kunstvoll geblendeten Nachbauten von Whisky aus Lost Distilleries. Faire Preise, ganz nebenbei...
Auch vertreten: The Lost Distillery Company mit ihren kunstvoll geblendeten Nachbauten von Whisky aus Lost Distilleries. Faire Preise, ganz nebenbei…
Alba Import mit den kleinen, aber feinen Linien von A.D. Rattray, The Maltman, Wemyss und die Abfüllungen aus den Destillerien Bladnoch und Amorik. Heimlicher Star: Der Stronachie 18 - Verkostungsnotizen demnächst...
Alba Import mit den kleinen, aber feinen Linien von A.D. Rattray, The Maltman, Wemyss und die Abfüllungen aus den Destillerien Bladnoch und Amorik. Heimlicher Star: Der Stronachie 18 – Verkostungsnotizen demnächst…

Die Zufriedenheit mit der Durchmischung des Publikums haben wir auch von den anderen Ausstellern gehört – und wir haben dankbar die Möglichkeit genutzt, mit vielen erst virtuellen Freunden aus der Branche auch von Person zu Person zu sprechen. Und natürlich auch mit den Besuchern. Schön war es zu sehen, wie gerade bei Whiskyanfängern ein Dram abseits des Üblichen (da hatten wir zum Beispiel den Waldviertler Whisky aus Österreich oder einen südafrikanischen Single Malt) Begeisterung über den Geschmack hervorrief. Wir sind uns ziemlich sicher, dass wir auch an unserem Stand die Freude am Whisky fördern konnten. Einen Nachmittag lang fachsimpeln, Spaß haben und Gutes verkosten lassen – zu Ende waren wir müde, aber glücklich.

Margarete Marie vom Blog whiskyundfrauen und Julia Nourney, die das Wemyss-Tasting hielt...
Margarete Marie vom Blog whiskyundfrauen und Julia Nourney, die das van Wees-Tasting hielt. Geballtes Whiskywissen und ebenso geballter Charme.
Andrew Scott McNeill in Gespräch mit der Whiskyexperts-Redaktion
Andrew Scott McNeill im Gespräch mit der Whiskyexperts-Redaktion – ok, Andy redet, wir hören zu 😉
Die Crew auf der Düsseldorfer Whisky Fair Rhein Ruhr von links nach rechts: Redakteur Dirk Piesczek, Gründer und Herausgeber Bernhard Rems und Customer Relationship Manager Simon Rosenkranz
Die Crew auf der Düsseldorfer Whisky Fair Rhein Ruhr von links nach rechts: Redakteur Dirk Piesczek, Gründer und Herausgeber Bernhard Rems und Customer Relationship Manager Simon Rosenkranz
Wir hatten unsere Whiskyschränkchen geplündert um Whiskyeinsteigern eine Vielfalt von Stilen anbieten zu können. Danke übrigens an Càrn Mòr für die beiden Flaschen - wurden sehr gemocht!
Wir hatten unsere Whiskyschränkchen geplündert um Whiskyeinsteigern eine Vielfalt von Stilen anbieten zu können. Danke übrigens an Càrn Mòr Austria für die beiden Flaschen – wurden sehr gemocht!
Und wieder Julia Nourney, jetzt mit Graeme Bowie, dem Distillery-Manager der Ardnamurchan Distillery, der extra für die Messe angereist war...
Und wieder Julia Nourney, jetzt mit Graeme Bowie, dem Distillery-Manager der Ardnamurchan Distillery, der extra für die Messe angereist war…

Bedanken wollen und müssen wir uns bei den Veranstaltern, dem Team der Rolf Kaspar GmbH, für den hervorragenden Platz unseres kleinen Messestandes. Zu unserer Linken befand sich der Stand der Stiftquelle, hier wurden die Messebesucher kostenlos mit Wasser versorgt. Schräg gegenüber präsentierte die Metzgerei Inhoven, was Wurst auch sein kann, nämlich ein lukullischer Genuss der Sonderklasse. Vor Ort wurden verschiedene Arten Bratwurst zubereitet, durch die Zugabe besonderer Gewürze hatten sie mit einer normalen Bratwurst nichts mehr gemein. Auf dem Außengelände wurden sie frisch gegrillt und danach den Besuchern serviert. Jede Kreation ein Gedicht, und im Nachhinein müssen wir feststellen: wir hätten uns neben der leicht asiatischen Bratwurst mit Zitronengras und der Whisky-Wurst mehr von ihnen gönnen sollen. Eingebettet in diese lukullische Landschaft und flankiert von den netten Jungs vom Highland  Herold (interessante Zeitschrift, sehr empfehlenswert – nicht nur, weil unser Autor Ernst. J. Scheiner auch dort schreibt), hatten wir eine schöne Zeit.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Whisky Fair Rhein Ruhr geben. Dann wird diese Messe über zwei Tage stattfinden. Eigentlich sollte sie am 28.02. und 01.03.2015 stattfinden. Aufgrund der gleichzeitigen Finest Spirits in München und um den Ausstellern die Möglichkeit der Teilnahme an beiden Messen zu geben, soll sie am 11.04. und 12.04.2015 an gleicher Stelle stattfinden. Eine kluge Entscheidung, finden wir. Wenn nichts dazwischen kommt, sind wir dann gerne wieder dabei.

Die roten Preisschilder lösten ein gewisses Schlucken beim Publikum aus - was sich in den letzten fünf Jahren bei manchem Whisky preislich getan hat, ist nicht ohne...
Die roten Preisschilder lösten ein gewisses Schlucken beim Publikum aus – was sich in den letzten fünf Jahren bei manchem Whisky preislich getan hat, ist nicht ohne…
Schwarzwälder Whisky aus Deutschland. Wenn man sich von der Vorstellung lösen kann, dass jeder Whisky wie schottischer Whisky schmeclen muss, kann man auf Entdeckungsreise durch die verschiedensten Getreidearten gehen...
Schwarzwälder Whisky aus Deutschland. Wenn man sich von der Vorstellung lösen kann, dass jeder Whisky wie schottischer Whisky schmecken muss, kann man auf Entdeckungsreise durch die verschiedensten Getreidearten gehen…
*sabber, sabber...*
*sabber, sabber…*
Zum Abschluss gibt's Prozente (war übrigens einer der Publikumslieblinge)
Zum Abschluss gibt’s bei Adelphi satte Prozente (war übrigens einer der Publikumslieblinge)

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -